Kurz gemeldet

Dezember 2023 | September 2023 | Juli 2023 | Mai 2023 | März 2023 | Februar 2023 | Januar 2023 | Dezember 2022 | November 2022 | Oktober 2022 | September 2022 | August 2022 | Juli 2022 | Juni 2022 | Mai 2022 | April 2022 | März 2022 | Februar 2022 | Januar 2022

11.4.24 Corona-Aufarbeitung: Aus den freigeklagten RKI-Protokollen geht hervor, dass Präsident Lothar Wieler einen geheimen Beraterstab etabliert hatte.

10.4.24 Impfextremismus: Kriegsstaatssekretärin Siemtje Möller: „Die aktuelle Bewertung vor allem unter Berücksichtigung der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr und des gruppenbezogenen Gesundheitsschutzes führt zu dem Ergebnis, dass die Aufrechterhaltung der Duldungspflicht auch weiterhin angezeigt ist.“

9.4.24 Digitalisierung: Laut Destatis haben 15% der 65-74-jährigen noch nie das Internet genutzt, bei den 45-64-jährigen 5%, ebenso wie über alle Altersgruppen hinweg. Viele Dienstleistungen seien für diese drei Millionen Menschen in Deutschland nicht mehr zugänglich, schreiben die Statistiker.

7.4.24 Corona-Aufarbeitung: Die Berliner Zeitung hat Robert Habeck (Grüne), Karl Lauterbach (SPD), Friedrich Merz (CDU), Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Jens Spahn (CDU), Janosch Dahmen (Grüne), Gerhard Schröder (SPD) und Joachim Gauck gefragt, wie sie heute zu ihren (problematischen) Äußerungen während der Corona-Krise stehen. Niemand wollte sich äußern.

6.4.24 Corona-Aufarbeitung: Ein Video-Vortrag von Stefan Homburg, bzw. dessen Verschriftlichung bei Fassadenkratzer, zeigt anhand der RKI-Protokolle, dass die Behörde in Sachen Risikoeinschätzung, Fremdschutz durch Impfung, Lockdowns, Masken und Impfnebenwirkungen auf politischen Druck hin gehandelt und nach außen etwas ganz anderes verkündet hat als die hausinterne Einschätzung.

2.4.24  Corona-Aufarbeitung: Hessens ehem. Corona-Ministerpräsident und Impfpflichtbefürworter Volker Bouffier („Es gab dafür zu diesem Zeitpunkt eine breite Meinung“) ist dafür, solange die Schuldfrage ungestellt bleibt. Er würde auch selbst in einer Enquete-Kommission mitarbeiten, um zu helfen, Verschwörungstheorien zu entkräften, denn im Großen und Ganzen habe er alles richtig gemacht.

25.3.24 Nordstream: Polens Außenminister Radoslaw Sikorski hat sein seinerzeitiges „Thank you USA“ in einem Interview damit begründet, dass die US-Regierung vorab von der Nordstream-Sabotage gewusst und nichts dagegen unternommen habe.

21.3. Meinungsfreiheit: Kritik an Grünen Spitzenpolitikern ist laut Gerichtsbeschluss entgegen der Meinung der Staatsanwaltschaft und von Annalena Baerbock nun doch auch in Bayern nicht strafbar.

15.3. Kriegsertüchtigung: Bildungsministerin Stark-Watzinger (FDP) will, dass die Schulen die Kinder auf den Krieg vorbereiten. Non scolae, sed belli discimus.

15.3. Stasi 2.0? Die Polizei betont. nicht sie (siehe unten), sondern der Schulleiter, habe die Schülerin aus der Klasse geholt. Die Polizisten hätten vor dem Klassenzimmer im Flur gewartet, sie mit dem Direktor ins Lehrerzimmer begleitet und dort  ein „präventives Aufklärungsgespräch“ (Gefährderansprache) geführt. Es sei nicht auszuschließen, dass der Einsatz öffentlich wahrgenommen wurde.

14.3. Stasi 2.0: Drei (!) uniformierte Polizisten haben in Ribnitz-Damgarten (MV), auf eine Anzeige des Schuldirektors (!) hin, eine 16-jährige Schülerin aus dem laufenden Unterricht abgeführt und eine Gefährderansprache geführt, nachdem diese auf TikTok ein AfD-Werbevideo mit den Schlümpfen gepostet und Deutschland „Heimat“ genannt hatte.

14.3. Giftiger Impfstoff? Auf den Nachdenkseiten ist ein besorgniserregendes Interview mit Jörg Matysik und Martin Winkler über das Mauern des Paul-Ehrlich-Instituts hinsichtlich der zunehmenden Hinweise auf Toxizität des Biontech-Impfstoffs erschienen.

12.3. Stiko: Auf multipolar ist ein Beitrag zu Interessenkonflikten  neuer Mitglieder der Stiko und zu Kritik an der abrupten und durchgreifenden personellen Neuaufstellung des Gremiums erschienen. Lesenswert in Ergänzung zum Beitrag vom 12.2.: „Ständige Impfkommission soll fester Bestandteil des Impfpropaganda-Komplexes werden“-

9.3. Corona.-Geständnis: Der frühere Kanzleramtsminister Helge Braun sagte dem Spiegel, die Bundesregierung sei aufgrund einer Expertise des RKI fälschlicherweise davon  ausgegangen, dass Geimpfte vor Ansteckungen sicher seien.

5.3 „Demokratieverteidigung“: Die Organisatorin der Münchner Großdemo gegen rechts und für Demokratie im Januar, Lisa Poettinger, twitterte zum Brandanschlag auf die Stromversorgung des Tesla-Werks: „…jeder Tag des Produktionsstopps bei #Tesla ist ein guter Tag für unsere Umwelt & unser Wasser – und damit für alle.“

4.3. Energie-Salto: Wegen Netzüberlastung und Strommangel hat der niederländische Netzbetreiber Stedin, die Bürger und Ladesäulenbetreiber aufgerufen, Elektroautos in städtischen Gebieten von 16 bis 21 Uhr nicht mehr aufzuladen bzw. die Säulen in diesem Zeitraum abzuschalten. Wärmepumpen wurden bereits zeitweise vom Netz genommen.

1.3. Grüne-Monsterbürokratie: In der Berliner Zeitung ist ein kaum glaubliches Stück über unzählige grüne Vorgaben in der Filmförderung erschienen, von 90% Altfaseranteil im Klopapier bis mindestens einmal wöchentlich rein vergetarische Essen für die Crew.

29.2. Putin: Klaus von Dohnanyi über Putin, Bush und „Nationale Interessen“, in einem sehr sehenswerten, vierminütigen Video.

22.2. Ulm: Die mehrmaligen Zitatfälscher gegen Rechts aus Ulm haben das Zitat der Geschwister Scholl schließlich doch richtiggestellt.

19.2. Corona-Aufarbeitung: Im WDR-Hörfunk darf Prof. Ursel Heudorf, Ex-Vize-Chefin des Frankfurter Gesundheitsamts, kritisieren, dass sich nicht an den Pandemieplan gehalten wurde, nur wenige Experten Gehör fanden, keine vernünftige Datenerhebung stattfand und mit Angsterzeugung gearbeitet wurde (8 min).

10.2. Correctiv: Der Chef des maßgeblich vom Staat und Facebook finanzierten „Faktencheckers“ Correctiv, der bevorzugt Regierungskritiker diskreditiert, hat sich zusammen mit weiteren Faktencheckern am 15. Juli 2020 mit dem damaligen Regierungssprecher Steffen Seibert getroffen. Ein Protokoll gibt es nicht.

10.2. Staatliche Hetze: Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat der Kämpferin gegen hetzende Demokratiefeinde (Regierungskritiker), Nancy Faeser, untersagt, in einem Bericht mit Bundesadler auf dem Cover und mit ihrem Vorwort den Journalisten Henryk Broder in herabsetzender Weise als Muslimfeind verunglimpfen zu lassen.

9.2. Altersdemenz: Als US-Präsident Joe Biden sich in einer Pressekonferenz vehement gegen den Vorwurf der Altersdemenz verteidigte, unterlief ihm am Ende das kleine Versehen, dass er den ägyptischen Präsidenten el-Sisi zum Präsidenten Mexikos erklärte.

8. 2. Altersdemenz?: Nachdem US-Präsident Biden (81) Anfang der Woche erklärt hatte, auf dem G7-Gipfel 2021 mit dem 1996 verstorbenen François Mitterrand diskutiert zu haben, hat er sich am 7.2. an ein Gespräch mit dem 2017 verstorbenen Helmut Kohl über den Sturm auf das Kapitol 2021 erinnert.

8.2. mRNA: Ausweislich eines im American Journal of Obstetrics and Gynecology veröffentlichten, gutachtergeprüften Aufsatzes haben Wissenschaftler in Placenta und Nabelschnurblut von schwangeren Geimpften Spike-Proteine gefunden.

17.1. IT-Empfehlungen: Die alphabetisch sortierte Empfehlungsecke des Kuketz-Blog (z.B. Cloud-Speicher; E-Mail-Anbieter; Suchmaschinen) wurde neue gestaltet. Für IT-Laien und Fortgeschrittene sehr empfehlenswert.

4.1. Corona-Aufarbeitung: Die Berliner Zeitung wagt es, einen Gastkommentar von Paul Cullen, Brigitte König, Brigitte Röhrig, Jens Schwachtje, Henrieke Stahl und Henrik Ullrich zu veröffentlichen. Titel: „Endlich Raum für eine kritische Debatte zur Covid-Impfung“.

4.1. Wetterklima: In Schweden wurde mit -43,6 Grad die kälteste Nacht seit 25 Jahren registriert. Der letzte Monat war der dritte ungewöhnlich kalte Dezember in Folge in Schweden.

31.12. Talkshows: Alle Plauderrunden von ARD und ZDF verloren 2023 Zuschauer, Anne Will 17%, Hart aber Fair 20%, Maischberger und Illner 13%, Lanz 5%  auf zwischen 1,3 Mio und knapp 3 Mio. Zuschauer pro Sendung.

30.12. Novak Djokovic: Der serbische Tennisspieler, der in der Corona-Apartheid ein stabiles Rückgrat bewies, wurde von den Nachrichtenagenturen zum Sportler des Jahres gekürt. Die deutschen Medien schweigen, peinlich berührt.

17.12. Moderna: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat im Hauptwerk von Moderna in den USA sehr schwerwiegende Mängel bei der Qualitätskontrolle der Impfstoffproduktion festgestellt (Reuters, engl.).

15.12.Impflügen: In der Bundespressekonferenz verheddert sich der Regierungssprecher im Impflügengestrüpp, während Lauterbach per Tweet die Fremdschutzlüge offenlegt.

11.12. Smartphone-Überwachung: Apple und Google, die die Push-Nachrichtendienste für praktisch alle Smartphones betreiben, müssen Listen der Empfänger an Regierungen ausgeben und dürfen darüber nicht informieren, hat US-Senator Ron Wyden aufgedeckt.

5.12. Kriegsminister: Da Boris Pistorius standhaft betont hat, dass er den Begriff der „Kriegstüchtigkeit“ der „Verteidigungsfähigkeit“ vorzieht, will ich ihn künftig „Kriegsminister“ nennen, verbunden mit dem Vorschlag sein Ressort offiziell in Bundeskriegsminsterium umzubenennen. Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei!

3.12. Bonmot des Tages zum kalten Wetter, von @MathiasPriebe: „Experten sprechen bereits von einer asymptomatischen Klimakatastrophe.“

2.12. Interview: Ulrike Guérot sprach mit mir für European Citizens Radio über Geld, Freiheit und Europa.

1.12. Pfizer: Der Generalstaatsanwalt von Texas verklagt Pfizer wegen des Vorwurfs der wissentlich falschen Darstellung der Wirksamkeit seines Covid-Impfstoffs.

28.11. ePA: Die federführenden Ausschüsse des EU-Parlaments stimmten heute für die Schaffung eines „Europäischen Raums für Gesundheitsdaten“. Eine Widerspruchsmöglichkeit der Bürger gegen die verpflichtende elektronische Patientenakte gibt es darin nicht. CDU, SPD und Grüne haben fast alle dafür gestimmt, Pirat und AfD dagegen. Im Sommer wird wieder gewählt.

24.11. Freie Software: Die Linux-Distribution Debian protestiert bei der EU-Kommission dagegen, dass mit dem „Cyber Resilience Act“ verbundene Auflagen Open-Source-Programmierer abschrecken und freie Software vom Markt verdrängen könnten.

24.11. Buyx zur Aufarbeitung: Wem Peinlichkeit und Fremdschämen nichts ausmachen, kann sich ansehen, was die Chefin des Ethikrats im Münchner Presseclub zur Corona-Aufarbeitung zu sagen hatte.

24.11. Impfstoffnichtprüfung: Das zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) prüft Impfstoffchargen nicht auf DNA-Reste und beschränkt sich bei allen Prüfungen auf vom Hersteller dafür ausgewählt Chargen. Das geht aus der Antwort des PEI auf eine Anfrage der Ärzteinitiative AFI hervor.

24.11. C.-Aufarbeitung: Die Wiss. Initiative Gesundheit für Österreich hat eine nach Themen wie „Virus-Gefährlichkeit“, „Impfstoffe“, „Long-Covid“ u.v.m. sortierte, kommentierte Sammlung von Links zu wissenschaftlichen Studien veröffentlicht.

21.11. Impfpflicht: Die US-Armee hat Soldaten, die wegen Verweigerung der früher verpflichtenden Covid-Impfung entlassen wurden, informiert, dass sie den Vermerk der unehrenhaften Entlassung streichen lassen können. Die US-Armee hat Rekrutierungsprobleme. Unser Militärminister Pistorius (SPD) lässt die „Duldungspflicht“ bei der Bundeswehr weiterhin in Kraft, trotz deren Personalproblem.

21.11. Microsoft Outlook (neu): Die Ruhruni-Bochum warnt vor dem neuen Outlook und verbietet die Nutzung mit Mailboxen der Uni, weil es automatisch Zugangsdaten und Mails auf Microsoft-Server hochlädt.
Gelöscht: 21.11. Corona-Aufarbeitung: In Mecklenburg-Vorpommern hat mit der FDP wohl erstmals eine Berliner Regierungspartei eine umfassende kritische Überprüfung der dortigen Corona-Maßnahmen und ihrer Auswirkungen im Landtag beantragt.

21.11. Dollardämmerung: Als 29. Land hat Saudi Arabien eine Währungsaustausch-Vereinbarung (Swap Line) mit China vereinbart, für den Nicht-Öl-Handel. Die Swap-Lines Chinas summieren sich (theoretisch) auf maximale Salden von umgerechnet 4.000 Milliarden Dollar. Im Umfang der Swap-Lines können Teilnehmer mit heimischer Währung in China mehr einkaufen als sie verkaufen, oder umgekehrt, ohne dafür Dollars oder Gold zu brauchen.

13.11. Interview: Auf Kontrafunk spreche ich darüber, warum, das Digital Identity Wallet der EU so gefährlich ist (min 18 – 33).

6.11. Zensur: Bei multipolar ist ein wichtiger Text über „Die Landesmedienanstalten als Wahrheitsministerium“ erschienen. Es geht um deren Zensur von Online-Medien im staatlichen Auftrag.

20.10. Impfgeschädigte: Der Verein Zukunft Kinderrechte hat den Video-Zweiteiler „UN-SICHTBAR“ veröffentlicht. Darin werden Kinder und junge Erwachsene und deren Eltern interviewt, die sehr teuer dafür bezahlen mussten, dass sie dem Impfdruck nachgaben und nun zum Teil damit alleingelassen werden.

17.10. Kein Witz: Klimaaktivistin Luisa Neubauer (27) hat den ökumenischen Predigtpreis für ihr Lebenswerk erhalten.

13.10. Windows: Mehrere Leser haben mich auf das kostenlose Programm W10Privacy hingewiesen, das einem hilft, in Windows 10 und 11 die verstreuten und versteckten Datenschutzeinstellungen zu finden und so zu setzen, wie man möchte.

8.10. Übersterblichkeit: Deutsche Wissenschaftler haben im Cicero die These begründet, dass die hohe Übersterblicheit an toxischen Corona-Spike-Proteinen liegt, und zwar vor allem an den im Zusammenhang mit der mRNA-Impfung erzeugten Spike-Proteinen.

5.10. IT mit Privatsphäre: Auf Leseranregung will ich gern für alle möglichen Themen rund um Bewahrung der Privatsphäre im Internet das Privacy-Handbuch empfehlen und Kuketz-Blog, insbesondere dessen Empfehlungsecke.

2.10. Video-Interview: Milena Preradovic hat mich für Punkt.Preradovic zu digitalem Geld digitaler ID u.a. interviewt. Das Video ist hier zu sehen: YouTube, Milenas Netzseite, Odysee, Telegram, Twitter, Facebook und theplattform.

28.9. Lauterbach: Thomas Kubo, der die mutmaßliche Hochstapelei von Karl Lauterbach bei einer Uni-Bewerbung öffentlich gemacht hat, zerpflückt auf Hintergrund die „Prüfung“ dieses wissenschaftlichen Fehlverhaltens durch eine Kommission der Uni Köln.

26.9. Zensur: Linkedin hat einen Post von Ulrike Guérot, in dem sie einer Kritik des ehem. Bundesverfassungsgerichtspräsidenten Papier zustimmt, „wegen Falschinformation“ gelöscht und eine Sperre angedroht.

21.9. Analogisierung: Die schwedische Regierung will digitale Geräte in Vorschule und Grundschule verbieten und ihre Nutzung in anderen Schulen reduzieren, damit die Schüler besser lernen.

20.9. Abgelaufene Impfstoffe: Im ersten Quartal 2023 wurden nach Angaben der Bundesgesundheitsministerium 29 Millionen abgelaufene Corona-Impfstoffdosen vernichtet.

17.9. Totalitarismus: Aus Anlass einer sehr positiven Rezension von Mattias Desmets „Die Psychologie des Totalitarismus“ auf den Nachdenkseiten möchte ich auf meine vor einiger Zeit erschienene kritische Rezension aufmerksam machen und als bessere Lektüre das Buch „Umgekehrter Totalitarismus“ von Sheldon Wolin empfehlen.

17.9. Klimaheuchelei: König Charles ließ vier Minister zu einer Sitzung auf seinem schottischen Landsitz fliegen, um dort einen Klimaneutralitäts-Minister zu ernennen. Die Öffentlichkeitswirkung war ungünstig.

12.9. Medienmanipulation: Apollo-News berichtet von einer Tagung des Verfassungsschutzes, bei der ein staatlich finanziertes Projekt vorgestellt wurde, das Journalisten darin schult, regierungskritische „Narrative“ zu diskreditieren.

8.9. True Lies: Die Chef-Desinformationskorrespondentin der BBC, Marianna Spring, ist offenbar eine wahre Expertin auf diesem Gebiet. Laut einem Bericht wurde sie vor fünf Jahren dabei erwischt, bei einem Stellengesuch falsche Angaben in ihrem Lebenslauf gemacht zu haben.

7.9. GLS-Bank: Die Bank hat die indirekt für eine Soros-Stiftung aufgelegte, von mir kritisch beleuchtete Pluralis-Anleihe zur Beeinflussung der ungarischen Medienlandschaft offenbar nicht vollständig platzieren können. Laut Netzseite des Angebots wurden knapp 3,5 der angestrebten 5 Mio. Euro platziert.

7.9. Großer Bruder: In Frankreich werden nach Abschluss einer Probephase Verkehrskameras mit Körperwärmeerfassung landesweit installiert, um Fahrer zu ermitteln, die allein auf Mehrpersonenfahrspuren unterwegs sind.

3.9. Aiwanger: In einem Nachtrag zum Beitrag „Bayerischer Rundfunk: Im Zweifel gegen den Angeklagten ..“ kommentiere ich eine verspätete und tendenziöse Auseinandersetzung des BR mit der Frage, welche Verdachtsberichtersattung zulässig ist.

3.9. Sanktionspolitik: Während sich Deutschland mit Energiesanktionen gegen Russland vor allem selbst schädigt, haben die USA im ersten Halbjahr 2023 doppelt so viel Uran aus Russland gekauft wie im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig stieg Anteil des importierten russischen Düngers am europäischen Verbrauch in nur einem Jahr von sechs auf 23 Prozent, denn der Dünger wird in Russland mit viel billigerem Gas produziert.

27.8. NSA: Der Direktor des US-Auslandsgeheimdienstes NSA hat den Agenten befohlen, bei der weltweiten Fernmeldeüberwachung die Rechte der Betroffenen zu wahren. Das dürfte der Versuch sein zu verhindern, dass der Europäische Gerichtshof auch das dritte Datenaustauschabkommen der EU mit den USA wieder kippt.

17.8. WHO-Pandemievertrag: Auf Club der klaren Worte ist ein Faktencheck des „Faktenchecks“ der Deutschen Welle zum Pandemievertrag erschienen. Ich teile nicht alle Schlussfolgerungen, aber er enthält Links zu wichtigen Quellen, statt ein paar Aussagen von ausgewählten Experten, wie bei staatstragenden Faktenwegcheckern üblich.

15./16. 08. RTL-Fälschung: Deutschlands größter Privatsender RTL hat einen gefälschten Screenshot der ehemaligen AfD-Chefin Frauke Petry gezeigt, um sie als Rassistin darzustellen. Am 16.8. setzte der Sender die Zusammenarbeit mit Explosiv-Moderator und Reporter Maurice Gajda bis zur Klärung der Vorwürfe aus.

12.8. Gender-Notfälle: Mitarbeiter in britischen Notrufzentralen werden laut Daily Mail angehalten, zu fragen, welches Pronomen Anrufer präferieren, auch in Notfällen, damit die Erfahrung für Transgender-Menschen weniger stressig ist.

11.8. Penny-Gate: Die „Wahre-Preise“-Aktion von Penny, die die Tagesschau als externe Pressestelle der Regierung mit einem Fake-Interview mit einer Mitarbeiterin bewarb, wurde mit Geldern eines EU-Förderprogramms und des Bundesbildungsministeriums gefördert.

9.8. Organisierte Impfkriminalität: Kurz nach Einführung der Meldepflicht für RSV wurde ein Pfizer-Impfstoff für über 60-jährige, Schwangere und Neugeborene zugelassen, trotz ernüchternder Studienergebnisse.

8.8. Niger: Wer einen aktuellen, hintergründigen Text zum Militärputsch in Niger und der scharfen Reaktion Frankreichs und der USA darauf sucht, findet ihn in „Niger and the collapse of France’s empire“ von Thomas Fazi.

3.8. Penny-Gate: Die Nachdenkseiten beschreiben und kommentieren die haarsträubenden Gegenattacken und Rechtfertigungen der ARD-Verantwortlichen, nachdem aufgeflogen war, dass Tagesschau und Tagesthemen eine Mitarbeiterin als zufällige Penny-Kundin präsentiert hatten.

2.8. Olivgrüne Kriegstreiberei: Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Agniezka Brugger, hat sich für die Lieferung von Langstreckenwaffen an die Ukraine ausgesprochen.

2.8. USA: Die Ratingagentur Fitch hat das Langfristrating für US-Anleihen von der Bestnote AAA auf AA+ gesenkt, wegen hoher Verschuldung und sich verschlechternder „Governance“ (Führung).

21.7. Lauterbach: Eine Kommission der Universität Köln, an der Immernoch-Gesundheitsminister Karl Lauterbach freigestellter Professor ist, hat diesen vom Vorwurf des Fehlverhaltens im Zusammenhang mit seiner Bewerbung bei der Uni Tübingen reingewaschen. Tim Röhn twittert über den etwas fragwürdigen Inhalt der Begutachtung.

17.7. Corona-Maßnahmen: Laut einer Studie der AWO-Sachsen und einer Krankenkasse waren die Covid-Schutzmaßnahmen wie Isolation und Quarantäne in stationären Pflegeeinrichtungen kontraproduktiv, mit schweren bis grausamen Folgen für die Betreuer und Betreuten.

11.7. AfD: Oskar Lafontaine hat eine klarsichtige Analyse zum Höhenflug der AfD veröffentlicht. Titel: „Abschied von der demokratischen Souveränität“.

3.7. Corona-Protokolle: Die von Christian Haffner freigeklagten Protokolle des Corona-Expertenrats und das lange Begleitschreiben der Bundesregierung sind nun im Internet verfügbar.

21.6. WHO-Pandemievertrag: Die österreichischen Anwälte für Aufklärung haben einen guten Übersichtsartikel publiziert, was bei der geplanten WHO-Reform auf dem Spiel steht. Der Zwang, den WHO-Vorgaben zu folgen, wird dabei allerdings ein klein wenig übertrieben.

20.6. WHO-Pandemevertrag: In Kontrafunk Aktuell von heute spreche ich mit Marcel Joppa über die Bundestagspetition gegen den Pandemievertrag (letzter Tag) und die Gefahr, die von der WHO-Reform ausgeht.

18.6. Habermas: Der „korrumpierte Philosoph“ Jürgen Habermaß hat von Kulturstaatsministerin Claudia Roth den Orden „Pour le mérite“ umgehängt bekommen. Er hatte 2021 mit semantischen Tricks das Erfordernis der Verhältnismäßigkeit von hoheitlichen Einschränkungen aus der Gesundheitspolitik beseitigt.

17.6. WHO-Pandemievertrag: DWN hat mich zur WHO-Reform befragt. Das Interview ist nun freigeschaltet. Die BundestagspetitionKeine Zustimmung zum Pandemievertrag“ läuft noch bis 20.6. und ist bei 70.000 Unterschriften. Es sollten unbedingt noch mehr werden.

16.6. US-Diplomatie: Washington droht Südafrika wegen fortgesetzter guter Beziehungen zu Russland mit dem Entzug des zollfreien Zugangs zum US-Markt.

14.6. Nato-Organ taz: Die Tageszeitung taz hat einen Bericht des spanischen Kriegsreporters Unai Aranzadi aus dem Konfliktgebiet in der Ukraine nato-freundlich umgeschrieben und geht laut Telepolis nicht auf den Protest des Autors ein.

13.6. Sudan: Auch wenn es deutsche und angelsächsische Medien nicht mehr interessiert: Der Bürgerkrieg in Sudan geht weiter und die Lage wird immer schlimmer für die Bevölkerung. Al Jazeera berichtet (engl.).

13.6. WHO-Petition: Die Bundestagspetition gegen den Pandemievertrag zählt weiter steil hoch, auch wenn offenbar viele ein Problem haben durchzukommen. Der Server soll seit langem zu schwach für starken Ansturm sein. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Einfach zu anderer Zeit nochmal probieren, bitte. Um 17:15 Uhr sind es 57.761 Unterschriften.

9.6. Diplomatie: Außenministerin Baerbock wurde bei ihrem Besuch in Brasilien nur von Außenstaatssekretärin de Rocha empfangen. Russlands Außenminister Lawrow wurde im April von Staatspräsident Lula empfangen.

9.6. Vermögensverteilung: Die fünf reichsten deutschen Familien besitzen mehr als die ärmere Hälfte der Bevölkerung.

9.6. Heizungsgesetz: Seit drei Jahren arbeiten die Grünen daran, für ihre Parteizentrale in Berlin eine Wärmepumpe zu installieren. Wenn doch noch alles gut gehen sollte, wird diese Ende des dritten Quartals endlich einsatzbereit sein.

9.6. Klimawandel: Die UN-Vollversammlung hat im Konsens eine Resolution angenommen, die vom Inselstaat Vanuatu und Jugend-Klimaaktivisten eingebracht wurde. Der Internationalen Gerichtshof soll Stellung nehmen, welche Konsequenzen Ländern drohen, wenn sie internationale Klimaschutzvereinbarungen nicht umsetzen.

5.6. WHO-Pandemievertrag: Das Büro des Verhandlungsgremiums hat seinen endgültigen Textentwurf des Vertrags vom 2. Juni veröffentlicht. Er ersetzt den vorläufigen Textentwurf vom 22. Mai.

30.5. Twitter: Frankreichs Digitalminister droht Twitter, dass die EU dem zweifelhaften Vorbild von China, Iran, Myanmar, Nordkorea, Russland, Turkmenistan und Usbekistan folgen und Twitter sperren könnte. Anlass war die Rücknahme der Unterschrift unter den „freiwilligen“ Kodex zum Umgang mit Desinformation durch Twitter.

26.5. Vasallen der USA: Per Twitter hat Ulrike Guérot, ehemalige Bürochefin des European Council on Foreigen Relations (ECFR) in Berlin, mitgeteilt, dass sie die hier vorgestellte Analyse teilt. Danach ist der von ihrer Nachfolgerin mitverfasste Policy Brief des ECFR eine Art Drohbrief des US-Außenministeriums an die Europäer.

24.5. Impfpflicht: Die Bundeswehr setzt die Impfpflicht für Soldaten weiterhin rigoros durch. Minister Boris Pistorius bei der Regierungsbefragung im Bundestag: „Die Abwägung aller Risiken führt eindeutig dazu, dass die Covid-19-Impfung der bessere Weg ist.“

17.5. Putin hat Schuld: Laut Protokoll einer Bundestags-Ausschusssitzung zu Graichen hat Habecks Staatssekretär seinen Trauzeugen im Bewerbungsgespräch um die Spitzenposition in der Deutschen Energieagentur gesiezt, nachdem er „vergessen“ hatte, die anderen Mitglieder der Auswahlkommission von der engen Freundschaft zu informieren (via Welt; Bezahlschranke). Graichen räumt nun doch seinen Posten. Habeck beklagte in der Pressekonferenz dazu eine Kampagne rechtsradikaler und prorussischer Accounts (kein Witz).

9.5. Microsoft 365: Die Bundesländer verheimlichen laut Golem ein Gutachten, das geprüft hat, ob das Softwarepaket Microsoft 365 datenschutzrechtskonform eingesetzt werden kann. Die Antwort dürfte klar sein.

8.5. Agora Energiewende: Die Organisiation. deren Geschäftsführer Staatssekretär Patrick Graichen früher war, hat 2022 laut Bild 7,5 Mio. Euro von Organisationen des US-Investors Hal Harvey bekommen.

8.5. Irisches Zensurgesetz: Irland hat ein bespiellos radikales Zensurgesetz verabschiedet. Es stellt den bloßen Besitz von Materialien, die Hass oder Gewalt gegen eine Person oder Personengruppen auslösen könnten (nicht definiert), unter Strafe und kehrt dabei die Beweislast um.

6.5. Zensur: Ein Gericht hat die Berliner Zeitung verpflichtet, einen Artikel von Werner Rügemer, den sie auf Intervention von außen um Passagen zu den Rüstungslobbyisten Strack-Zimmermann und Pistorius gekürzt hatte, auf ihrer Netzseite im Orignal wiederherszustellen. Einen verwandten früheren Fall, siehe: „Die Zensurposse der Berliner Zeitung: Angst als Instrument der Gleichrichtung“

6.5. Impfpfusch: Fünf Chemieprofessoren haben laut Berliner Zeitung einen Brief an Biontech geschrieben. Sie bitten u.a. um Aufklärung, was Biontech über die laut einer neuen Studie drastisch unterschiedliche Häufigkeit von Nebenwirkungen verschiedener „Impfstoff“-Chargen wusste.

6.5. Sturm auf das Capitol: Enrique Tarrio, der Trump-Unterstützer und frühere Chef der rechtsextremen Gruppe Proud Boys, der am 5. Mai 2023 der aufrührerischen Verschwörung im Zusammenhang mit dem Sturm auf das Capitol 2021 schuldig gesprochen wurde, war (mindestens) in früheren Jahren Informant und Undercover-Agent des FBI, was die Nachrichtenagentur AP vergisst zu erwähnen.

5.5. Energiewende: Die Immobiliengesellschaft Vonovia hat erklärt, dass sie von 115 installierten Wärmepumpen für Mietshäuser bisher 70 wegen fehlendem Strom nicht in Betrieb nehmen konnte.

4.5. Grüner Filz: Die Nachdenkseiten haben einen Abgrund an grüner Vetternwirtschaft und Missbrauch öffentlicher Gelder aufgedeckt. Das grün geführte Familienministerium hat bei der massiven Förderung des skandalösen Projekts „Gegneranalyse“ des grünennahen Instituts Liberale Moderne viele Förderregeln grob missachtet und das Institut hat Vereinbarungen ignoriert.

2.5. Deutschlandticket: Kuketz-Blog hat sich die Apps Dein Deutschlandticket und Deutschlandticket App angeschaut und festgestellt, dass beide Datenschutzregeln missachten, indem sie schon vor oder ganz ohne Einblendung eines Zustimmungsbanners in erheblichem Umfang Nutzerdaten an Dritte weiterleiten.

1.5. Impfpflicht: Für Soldaten gilt die Duldungspflicht für Covid-19 Impfungen weiter. Auf der Bundeswehr-Netzseite heißt es immer noch: „Wer unbedenklich im Restaurant zur Vorsuppe greift, kann genauso bedenkenlos den Inhalts- und Hilfsstoffen in der mNRA-Impfung vertrauen. Salz, Fett, Wasser und Zucker finden sich nämlich in beidem wieder. Bedenken bezüglich des mRNA sind auch unbegründet.“ Der Staat und Boris Pistorius belügen die „Bürger in Uniform“  wissentlich und nehmen ihnen ihre Grundrechte.

28.4. WHO-Pandemievertrag: Die Petition gegen den geplanten WHO-Pandemievertrag und die Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) hat die Marke von 300.000 Unterschriften geknackt.

27.4. Grün und schambefreit: Robert Habeck hat sich auf der Hannovermesse von seinem Bruder Hinrich, Chef der Wirtschaftsförderung Schleswig-Holsteins, für seinen Einsatz für die Energiewende den „Energieküste-Award“ überreichen lassen.

26.4. Belohnung: Neuseelands Ex-Regierungschefin Jacinda Ardern bekommt Posten an der Harvard University, wie vor ihr schon Joschka Fischer und viele weitere verdiente Politiker aus aller Welt. Ardern hatte sich, wie die anderen Regierungschefs der angelsächsischen Five-Eyes-Geheimdienskoalition, durch besonderen Corona-Autoritarismus verdient gemacht. Sie wird an der Eliteuni über Führung und über Online-Extremismus lehren und forschen.

24.4. Klima-Zensur: Tik Tok hat am 21.4. angekündigt, Beiträge zu löschen, die „den etablierten wissenschaftlichen Konsens“ in Sachen Klimawandel „unterminieren“. Damit erklärt die chinesische Social-Media-Plattform dem wissenschaftlichen Fortschritt den Kampf. Was einmal jemand mit Macht zum Konsens erklärt hat, soll auf ewig Konsens bleiben.

24.4. Nato-Organ Facebook: Facebook zensiert auf Basis eines fragwürdigen „Faktenchecks“ den Hersh-Artikel zur Nordstream-Sprengung und droht Nutzern, die ihn teilen, mit negativen Konsequenzen. Mehr zu Facebook als Nato-Organ und CIA-Gewächs hier und hier.

24. 4. Imperialismus: Zum ersten Mal seit dem Boxer-Aufstand vor 122 Jahren werden unsere Kriegsschiffe wieder in China gebraucht. Der (vorbestrafte) EU-Außenbeauftragte Josep Borrell fordert Patrouillenfahrten europäischer Kriegsschiffe in der Taiwanstraße.

23.4. Volksverpetzer: Elon Musk hat dem Volksverpetzer (350.000 Follower) einen blauen Haken spendiert, nachdem das Anti-Fake-News-Portal als Ergebnis einer Untersuchung mitgeteilt hatte, Twitter-Blue-User seien überwiegend Mörder, Kriegsverbrecher und Nazis.

21.4. Catastrophic Contagion: Das RKI hat, etwas verspätet, auf meine Anfrage in Sachen „Das RKI will mit der Pandemieübung Catastrophic Contagion nichts mehr zu tun haben“ geantwortet. Aus meiner Sicht ist die Antwort lückenhaft, z.T. ausweichend und z.T. irreführend.

21.4. Lauterbach: Laut Tim Röhn (Welt) hat der mutmaßliche Hochstapler und vielfach der Lüge überführte Immer-noch-Minister Karl Lauterbach bei der Uni Köln rechtliche Bedenken gegen die Herausgabe seiner dort vor über einem Monat angefragten Bewerbungsunterlagen angemeldet.

19.4. Assange: Australiens Außenministerin Penny Wong hat die britische Regierung öffentlich aufgefordert (engl.), den australischen Journalisten Julian Assange freizulassen, nachdem vor kurzem der australische Hochkommissar in UK als erster australischer Regierungsvertreter Assange im Gefängnis besucht hatte.

18.4. Dollar-Dämmerung: Nach Berechnungen von Eurizon SLJ Asset Management ist der Anteil des US-Dollars an den globalen Währungsreserven der Notenbanken 2022 sehr stark auf nur noch 47% gefallen, von 55% im Vorjahr und rund 66% im Jahr 2003.

18.4. Bildungs-Klassengesellschaft: Laut Ifo-Bildungsmonitor ist die Wahrscheinlichkeit, später ein Gymnasium zu besuchen, in Deutschland zwischen einem und vier Fünfteln abhängig vom Elternhaus in das man geboren wird.

18.4. Chatkontrolle: Entgegen dem Koalitionsvertrag lehnt die Bundesregierung auf Betreiben von Innenministerin Nancy Faeser (SPD) auf EU-Ebene die geplante anlasslose Massenüberwachung privater Internet-Kommunikation nicht ab.

18.4. Virenforschung: Der Virologe Robert Redfield fordert einen Stopp der Gain-of-function-Forschung, die Viren im Labor gefährlicher macht und für Covid-19 verantwortlich gemacht wird. Redford leitete bis 2021 die US-Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und war Mitglied der US-Coronavirus-Taskforce.

17.4. Vorratsdatenspeicherung: Der Chaos-Computer-Club warnt eindringlich vor dem Gesetzesvorhaben gegen digitale Gewalt, u.a. weil es eine verdeckte Vorratsdatenspeicherung beinhalte.

17.4. Biometrische Grenzkontrollen: Die EU will statt Reisepässen Grenzübertritte „effizient“ mit einer biometrischen Superdatenbank und umfassender biometrischer Erfassung an den Grenzen kontrollieren. Polizei und Geheimdienste sollen auf die Datenbank zugreifen können. Bürger können der Kommission bis 28. Juni ihre Meinung zu diesem weiteren Schritt in die Totalüberwachung kundtun.

17.4. WHO-Pandemievertrag: Das britische Unterhaus debattiert heute über den geplanten WHO-Pandemievertrag. Grund ist eine Petition mit 156.000 Unterschriften, die das Parlament auffordert, der Regierung eine Unterschrift zu verbieten. Im deutschsprachigen Raum haben sich die Parlamente meines Wissen noch nicht mit diesem enorm wichtigen Projekt befasst. (Ich lasse mich gern belehren.)

16.4. Pentagon-Files: Die US-Regierung hat angekündigt, „das Universum der Internetseiten auszudehnen, die von Geheimdiensten und Polizei überwacht werden“. Grund sind die auf mysteriöse Weise ins Internet gelangten Geheimdokumente von fragwürdiger Authentizität (die Regierung hat diese sofort bestätigt), die von den Geheimdiensten angeblich monatelang nicht bemerkt worden sind.

16.4. Löschungshinweis: Eine Replik auf einen Faktencheck zur WHO-Reform, der heute Nachmittag kurzzeitig online war, wurde gelöscht, weil mir verspätet auffiel, dass er schon von letztem Jahr war.

12.4. Ukraine: Video mit französischem Ex-Präsidenten Hollande belegt erneut, dass der Westen Russland mit dem Minsker-Abkommen ausgetrickst hat.

8.4. „Impfung“: In der Schweiz dürfen nur noch besonders Gefährdete über 16 (im Einzelfall und mit Haftung des entscheidenden Artztes) und stark Immungeschwächte gegen Covid-19 geimpft werden, weil – so die zuständigen Behörden – die Bevölkerung in hohem Maße immunisiert ist und die Impfstoffe bestenfalls kurz wirken.

6.4. Geopolitik: Saudi-Arabien und Iran haben heute in Beijing ein Abkommen zur Weiterentwicklung ihrer gegenseitigen Beziehungen unterzeichnet.

5.4. Faktencheck: CORRECTIV hat einen sogenannten Faktencheck veröffentlicht, in dem behauptet wird: „99,9 bis 100 Prozent der Autorinnen und Autoren tausender wissenschaftlicher Studien waren der Überzeugung, dass der Mensch für den Klimawandel hauptverantwortlich sei.“

3.4. Guérot/Lafontaine: Der Westend-Verlag hat die Aufzeichnung der Buch-Talkshow in Frankfurt mit Ulrike Guérot und Oskar Lafonaine bei Youtube hochgeladen.

3.4. Covid-19: Australien hat die Zulassung des Impfstoffs von AstraZeneca zurückgezogen. War doch nicht so sicher und effektiv.

3.4. Faktenchecks: Heute ist internationaler Tag es Faktenchecks (kein Witz). Dazu ein kleines Dossier von mir.

31.3. Soziale Inflationsbekämpfung: Portugal zeigt, wie man Inflation armenfreundlich bekämpfen kann, anstatt mit höheren Zinsen die Löhne zu drücken: In Portugal wird die Mehrwertsteuer auf 44 wichtige Nahrungsmittel wie Milch, Brot, Käse, Öl, Reis, Tomaten und einige Fleisch- und Fischsorten abgeschafft.

30.3. Kinder-„Impfung“: Das WHO-Beratungsgremium Strategic Advisory Group of Experts on Immunization (SAGE), eine kriminelle Vereinigung, die jedoch als solche noch nicht anerkannt ist, sagt nun, was Menschen, die Prozentrechnung können und anwenden, schon jahrelang wissen: „Die Auswirkungen der (Covid-19-)Impfung gesunder Kinder und Jugendlicher auf die öffentliche Gesundheit sind vergleichsweise viel geringer als der nachgewiesene Nutzen herkömmlicher wichtiger Impfstoffe für Kinder.“ Gleichzeitig halten sie aber an der erwiesenen Falschbehauptung fest, es sei erwiesen, dass die Covid-Impfung von Kindern und Jugendlichen Erkrankung verhindere.

29.3. Entdollarisierung: Gestern wurde erstmals ein chinesischer Kauf von Flüssigas von den Vereinigten Arabischen Emiraten in Yuan statt in Dollar bezahlt.

29.3. Nato-Osterweiterung: Link zu Artikel in Review of International Studies von 1999 über Brief von 50 (Ex-)Angehörigen von US-Militär und Sicherheitsapparat an den Präsidenten, wonach die Nato-Osterweiterung die friedliche Koexistenz mit Russland und die europäische Sicherheit untergräbt.

28.3. US-Soldaten in Syrien; Nachtrag zum Beitrag vom 27.3.: Als ein Journalist nach dem Drohnenangriff auf US-Truppen in Syrien den stellvertretenden Pressesprecher des UN-Generalsekretärs fragt, ob er die Anwesenheit von US-Soldaten in Syrien für legal oder illegal hält, versucht dieser auszuweichen. Auf wiederholtes Nachfragen behauptet er, es gäbe seines Wissens keine in Syrien stationierten US-Soldaten.

28.3. Nordstream-Sprengung: Im UN-Sicherheitsrat haben nur Russland, China und Brasilien für den Antrag Russlands gestimmt, die UN möge die Sprengstoff-Sabatoge der Nordstream-Pipelines unabhängig untersuchen. Die übrigen zwölf Länder enthielten sich, sodass der Antrag scheiterte.

28.3. Twitter-Files: Ausgerechnet als der Journalist Matt Tabbi gerade im US-Kongress über die von ihm ausgewerteten Twitter-Files von staatlichen Zensuraufträgen referierte, über die in Deutschlands Leitmedien fast nichts zu lesen ist, stattete die Steuerfahndung seinem Haus einen Besuch ab.

23.3. Totale Kontrolle: Das französische Parlament hat ein Gesetz beschlossen, das es erlaubt, große Personenansammlungen zu filmen und automatisiert auf auffälliges Verhalten Einzelner oder von Gruppen zu überwachen.

23.3. Friedensgefahr: Überschrift der Nachrichtenagentur Bloomberg (übersetzt): „USA fürchten, eine kriegsmüde Welt könnte Chinas Friedensplan für die Ukraine unterstützen“.

23.3. Demonstrationsrecht: Die schwarz-grüne hessische Regierungskoalition hat ein Gesetz zur Beschränkung der Versammlungsfreiheit verabschiedet, das es schon bei drohender Gefahr für die öffentliche Ordnung erlaubt, Einschränkungen anzuordnen, und der Polizei einen Freibrief gibt, die Versammlung zu filmen. Sie nannte das Gesetz in bestem orwellschen Neusprech Versammlungsfreiheitsgesetz.

21.3. Weltwährungssystem: Am 2. Tag des Treffens mit Chinas Staatschef Xi Jinping sagte Wladimir Putin, dass zwei Drittel des russischen Handels mit China in Yuan oder Rubel abgewickelt würden und sprach sich dafür aus, den russischen Handel mit Asien, Lateinamerika und Afrika ebenfalls in Yuan abzuwickeln.

21.3. Illegale Parteienwerbung: Die Datenschutzorganisation noyb hat auf Basis von ZDF-Recherchen Beschwerde gegen alle Bundestagsparteien eingereicht, weil diese im Wahlkampf verbotenerweise Facebook-Daten über politische Neigungen von Bundesbürgern missbraucht haben sollen, um maßgeschneiderte Wahlwerbung an diese auszuspielen. Auch Ministerien sollen mitgemacht haben.

20.3. Überwachungskapitalismus: Alle britischen Krankenhäuser wurden nach Angaben von Open Democracy angewiesen, noch im März ihre Patientendaten in eine Datenbank der mit dem Geld der CIA aufgebauten Spionagesoftware-Firma Palantir hochzuladen.

18.3. Propaganda: Ein prominent platzierter Beitrag der US-Nachrichtenagentur AP raunt, dass diejenigen, die das lange Schweigen von Politik und Medien über die Chemikatostrophe in East Palestine, Ohio, kritisieren, damit die spalterische Agenda Russlands befördern.

17.3. EU-Parlament: Der Corona-Sonderausschuß des EU-Parlaments teilt mit: Es wurde fast alles richtig gemacht, und wir wollen es noch schlimmer machen. 274 Punkte umfasst das Papier, „das sich liest wie eine Mischung aus päpstlicher Enzyklika und konkreter Ausgestaltung eines Putsches von oben zu umfassender Überwachung der Bürger“.

17.3. Turbo-ethisches Investieren: Das kanadische Kapitalanlageunternehmen Ethical Investment Partners kauft MindGeek. Das Kaufobjekt betreibt Plattformen wie Pornhub und YouPorn und muss sich in vielen Gerichtsverfahren gegen den Vorwurf verteidigen, Videos von unfreiwilligem Sex und Sex mit Minderjährigen zu verbreiten.

12.3. Grippe-Lockdown: Die chinesische 12-Millionen-Stadt Xi-an hat mit einem Eventualplan für Grippe-Lockdowns für Aufruhr gesorgt. Für Deutschland hat die Frankfurter Jura-Professorin Andrea Kießling (mit Ko-Autoren) in Buchform ein neues „Epidemiegesetz“ vorgelegt, das so etwas bei jeder drohenden Epidemie mit drohender Überlastung des Gesundheitssystems ebenfalls möglich machen würde. Die nächste Verschwörungstheorie auf dem Weg, wahr zu werden.

10.3./12.3. Hochstapler Lauterbach: Die Welt bestätigt nach langer Recherche, was Thomas Kubo in Hintergrund („Der Karlatan“, Folge 5) bereits aufgedeckt hat. Behauptungen von Karl Lauterbach in Uni-Bewerbungen über eingeworbene Drittmittel sind nicht nachvollziehbar (Bezahlschranke bei Welt, im Focus nachlesbar).

10.3. Feudalgesellschaft: Aus dem Vergütungsbericht der Post AG. Vorstandsvorsitzender verdient das 119-fache des Durchschnittsgehalts der Belegschaft. In drei Arbeitstagen verdient er mehr als ein Durchschnittspostler im Jahr.

9.3. Apropos Völkerrecht: Das US-Repräsentantenhaus hat mit großer Mehrheit einen Antrag abgelehnt, die US-Besatzungstruppen aus (ölreichen) Teilen Syriens abzuziehen.

9.3. Überwachung: Las Palmas de Gran Canaria überwacht den Stadtstrand umfassend mit Sensoren und Kameras, angeblich um bessere Dienstleistungen azubieten zu können. Welche das sein sollen, muss offenbar erst noch herausgefunden werden.

8.3. Zensur? Focus hat einen Video-Bericht über Annalena Baerbocks Ankunft in Neu Delhi kommentarlos gelöscht. Sie war am Flughafen nicht diplomatischen Gepflogenheiten entsprechend empfangen worden. Titel: „Baerbock landet in Indien und stellt fest „keiner da““.

7.3. WHO: Die Weltgesundheitsorganisation hat den heute mehrheitlich angenommenen Laborursprung des SARS-CoV2-Virus zwei Jahre lang vertuscht. Nun erklärt deren Pandemiechefin in einem WHO-Video, wie wichtig es ist zu verstehen, wie Covid-19 begann, um künftige Pandemien zu verhindern. Ein Verbot der Gain-of-Function-Forschung fordert sie nicht.

7.3. Kapitol-„Erstürmung“: Fox-News hat Video-Aufnahmen der Überwachungskameras im US-Capitol vom 6. Januar 2021 veröffentlicht, die zeigen, wie der gehörnte Q-Anon-Schamane Jacob Chansley von Beamten der Capitol-Police wie in einer geführten Tour durch das Capitol geleitet wurde.

6.3. Kein Witz: Sultan al-Jaber, CEO der Dubai National Oil Company und Gastgeber der nächsten UN-Weltklimakonferenz (kein Witz), hat gefordert, dass die Welt die menschlichen Emissionen jedes Jahr um 7% senken muss. Da muss die Indoor-Ski-Arena in Dubai, wo man bei 40 Grad Außentemperatur Schneespaß genießen kann, vielleicht schließen. Es sei denn, er hat mit Welt nur der Rest der Welt gemeint. Ob die COP-Gäste dorthin eingeladen werden?

6.3. Medien: Die Einschaltzahlen der 20.00-Uhr-Tagesschau sind im Jahresdurchschnitt von 11,7 Millionen 2020 und 2021 auf 10,1 Millionen Zuschauer 2022 gesunken. Das ist noch ein Tick mehr als im Vor-Coronajahr 2019 (9,8 Mio.). Chefredakteur Marcus Bornheim führt den Rückgang auf Übersättigung mit schlechten Nachrichten zurück, Kritiker sprechen von zunehmender Abneigung gegen schlecht gemachte Nachrichten.

5.3. „Zulassungsdesaster“: Emanuel Wyler antwortet in der Berliner Zeitung in Sachen „Zulassungsdesaster bei mRNA-Impfstoffen“ auf die Kritik von Imhof und Kuhbandner, ohne auf die Kritikpunkte einzugehen. Seine anti-wissenschaftliche These: Diskutieren kann man nur mit Leuten, die die Faktenlage so sehen, wie man selbst.

2.3. Energiealmosen für Studenten: Studentenverbände haben mit der Piratenpartei eine Protestkampagne gegen die dielttantische und digital-autoritäre Art gestartet, wie das „Bundesmysterium“ für Bildung und Forschung die 200 Euro Energiealmosen auszahlen will.

28.2. Kriegspropaganda: Emma hat die z.T. geharnischten Antworten vieler Erstunterzeichner auf die tendenziösen und inquisitorischen Fragen des ARD-Magazins „Fakt“ (Heute 21:45) zur Friedensdemo in Berlin veröffentlicht. Fragen und Antworten sind lesenswert. 1.3. In den hochgradig manipulativen Meinungsbeitrag („Fakt“?!) fanden die Fragen und Antworten keinen Eingang.

22.2. Friedensaufruf: Der Appell von Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzer an die Bundesregierung, Waffenlieferungen an die Ukraine zu stoppen und sich für Frieden einzusetzen, hat 620.000 Unterschriften gesammelt. Die beiden rufen zusammen mit Brigadegeneral a.D. Erich Vad zu einer Demo am Brandenburger Tor am 25.2. auf und zu Spenden für diese Demo.

16.2. Nord-Stream-Sprengung: Die Berliner Zeitung hat mit dem Enthüllungsjournalisten Seymour Hersh ein Interview geführt.

13.2. Totalüberwachung: Wie die Geheimdienste der Five-Eyes-Länder und der EU das Verschlüsselungsverbot vereinbarten und dann die Polizeibehörden unter dem Vorwand der Bekämpfung des Kindesmissbrauchs vorschickten: ein wichtiger Beitrag in heise online mit dem Titel: „Missing Link: Warum die britische Chatkontrolle den EU-Plänen so sehr gleicht“.

10.2. Impfstoff-Zulassung (Cancel-Culture): Die Berliner Zeitung hat den Juristenbeitrag zum Impfstoffzulassungs-Skandal (siehe unten) gelöscht, offenbar ersatzlos und ohne Erklärung, ebenso einen Tweet dazu. Hier der Link zum Beitrag im Internet-Archiv.

10.2. Impfstoff-Zulassung: Sieben juristische Hochschullehrer und Rechtsanwälte haben in der Berliner Zeitung einen Gastbeitrag zu Lobbyarbeit und Rechtsbruch bei der Zulassung der mRNA-Präparate veröffentlicht.

10.2. Krieg statt Frieden: Petra Erler hat auf Substack eine sehr lesenswerte Analyse veröffentlicht mit dem Titel „RAND-Notizen: Der Ukraine-Krieg wird zum Störfaktor amerikanischer Hegemonialinteressen“. Zugabe: Musikvideo von „99 Luftballons“ auf Englisch. Hier der (schwer verständliche) Text.

7.2. Impfrisiken: KBV-Daten und Geburtenrückgang: Über echte und falsche Risikosignale, eine sehr lesenswerte Analyse von Christof Kuhbandner.

7.2. Deutschlandfunk und die Masken: 2. Nachtrag zum Beitrag „Anti-Journalismus: Wie dpa … wegcheckt“: Der Deutschlandfunk sendete am 6. Februar einem eigenen Faktencheck unter dem Titel „‚Masken bringen nichts‘ – Stimmt das wirklich“ . Kern ist ein Interview mit dem Physiker Bodenschatz, bei dem der Interviewer nur den Stichwortgeber und Verstärker in einem erkennbar choreographierten Interview gibt. Eine Gegenstimme fehlt.

6.2. Ukraine-Krieg: Der damalige israelische Ministerpräsident Naftali Benett hat in einem Video-Interview von seinen Vermittlungsbemühungen kurz nach dem russischen Einmarsch erzählt. Ein Waffenstillstand sei damals in greifbarer Nähe gewesen, beide Seiten seien zu erheblichen Zugeständnissen bereit gewesen. Doch vor allem Großbritannien und die USA hätten den Prozess beendet und auf eine Fortsetzung des Krieges gesetzt.

6.2. Klatsche für FaktencheckerNachtrag zum Beitrag „Anti-Journalismus: Wie dpa … wegcheckt“: Der erstgenannte Autor der Cochraine-Studie, Tom Jefferson, hat eine vernichtende Kritik (engl.) der Arbeit von Medien, insbesondere der sogenannten Faktenchecker, veröffentlicht, die ihre Hauptaufgabe darin sähen, das Narrativ der Regierenden gegen Kritik abzuschirmen. Auszug in Deutsch im Nachtrag.

5.2. Kriegsvorbereitung: Nach Baerbocks „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland“ hat nun der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des britischen Parlaments, Tobias Ellwood, im Fernsehinterview gesagt „Wir sind im Krieg in Europa“ und gefordert, Großbritannien müsse Russland „direkt gegenübertreten“.

5.2. Letzte Generation: Bei der radikalen Umweltschützergruppe gab es einen Daten-Super-Gau. Daten von Tausenden Unterstützern wurden offen zugänglich ins Netz gestellt, teilweise mit Angaben über die Bereitschaft, kriminelle Aktionen auszuführen und ins Gefängnis zu gehen.

4.2. Schlechter Ruf des WEF: In Bestätigung meines Beitrags „Davos bekommt endlich einen richtig schlechten Ruf“, gibt es kurz vor den Wahlen zur Züricher Kantonalregierung ein irreführendes Dementi der Young-Global-Leader-Mitgliedschaft von Regierungsrätin Natalie Rickli (SVP) durch einen Weltwoche-Autor und Parteifreund, das Forum und Rickli selbst.

4.2. Young-Global-Leaders: Es gibt einen Video-Zusammenschnitt von Aussagen aus dem Weltwirtschaftsforum dazu, wie und wozu Young Global Leaders ausgewählt werden, und welche Top-Politiker dazugehören.

1.2. Ölraub in Syrien?: Chinas UN-Botschafter hat im UN-Sicherheitsrat gefordert, die illegale Stationierung ausländischer Truppen und Plünderung von natürlichen Ressourcen des Landes zu beenden. Das syrische Ölministerium gibt an, US-Truppen würden den Großteil der Ölproduktion stehlen.

1.2. Klimaschützer im Langsteckenflugurlaub: Ein Sprecher des von us-amerikansichen Stiftungen finanzierten Aktionsbündnisses „Letzte Generation“ verteidigte die Urlaubsreise zweier Klimakleber nach Bali, wegen der sie einem Gerichtstermin gegen sie wegen einer Straßenkleberei fernblieben, mit der Begründung: „Sie haben den Flug als Privatleute gebucht, nicht als Klimaschützer. Das muss man auseinanderhalten können.“

29.1. Militär gegen Maßnahmengegner: Mail on Sunday berichtet unter Berufung auf geleakte Dokumente und einen Hinweisgeber aus dem Militär, dass eine britische Militäreinheit, die ausländische Desinformation bekämpfen soll, entgegen ihrem Auftrag und entgegen Regierungsdementies Politiker und Journalisten ausspioniert hat, die Corona-Maßnahmen und -Modellierungen anzweifelten.

25.1. Baerbocks Kriegserklärung: Nach dem verwirrten Gesundheitsminister (SPD) hat nun auch die Außenministerin Deutschland verbal in den Kriegszustand mit Russland versetzt. „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander“ hat die offenbar auch nicht ganz zurechnungsfähige Annalena Baerbock in der Fragerunde nach einer Rede vor dem Europarat gesagt.

24.1. Klimaheuchelei hoch drei: Bill Gates fliegt derzeit an Bord seines 70-Millionen-Dollar-Luxus-Privatjets durch Australien und hält Vorträge über den drohenden Klimawandel.

23.1. BND nutzt Journalisten als Informanten – womöglich entgegen einer Weisung des Kanzleramts. Der Deutsche Journalistenverband spricht laut einem Bericht der Legal Times Online von einem Skandal.

21.1. Häring und WEF in Berliner Zeitung: Für den Beitrag „Der Zauberberg der Mächtigen“ über die Probleme des Weltwirtschaftsforums (WEF) mit der neuen bipolaren Welt hat Michael Maier ein Gespräch mit mir geführt und daraus zitiert.

19.1. Davoser Größenwahn: Siemens-Chef Jim Hagemann regte in Davos an, eine Milliarde Menschen sollten kein Fleisch mehr essen, um das Klima zu retten (während er und seine Kollegen in vom CO2-Preis befreiten Privatjets herumfliegen und auf ebenfalls befreiten Superjachten Spaß haben.) US-Klimagesandter John Kerry sagte: „Es ist ziemlich außergewöhnlich, dass wir, eine ausgewählte Gruppe von Menschen, aufgrund dessen, was uns irgendwann in unserem Leben berührt hat, in der Lage sind, in einem Raum zusammenzukommen und tatsächlich über die Rettung des Planeten zu sprechen. Der Gedanke, den Planeten zu retten, ist so… fast außerirdisch.“

19.1. Welt-Zensur-Forum Davos: Richard Edelman, Inhaber der weltgrößten PR-Agentur, hat in Davos zu einem umfassenderen Werbeboykott gegen Plattformen aufgefordert, die regierungskritische Meinungen und Informationen nicht ausreichend zensieren. Er rät Unternehmen: „Plattformen, die Desinformation verbreiten, den Sauerstoff zu entziehen. Stoppen Sie die Werbung. Ziehen Sie Ihre Werbegelder ab… Der Twitter-Boykott hat eine bescheidene Wirkung gehabt, der Facebook-Boykott ist gescheitert.“

18.1. CO2-Privileg für Mega-Yachten: Die Klimaheuchler in Brüssel haben für die verlogenen Milliardäre, die gerade in Davos darüber reden wie WIR das Klima durch Verzicht retten können, eine Ausnahme beim CO2-Handel beschlossen. Ihre mega-umweltschädlichen Luxus-Yachten brauchen keine CO2-Kontingente wie andere große Schiffe. Die Privatjets, mit denen die Oligarchen maximal CO2-schleudernd nach Davos geflogen sind, nehmen ebenfalls nicht am CO2-Handel für Flugzeuge teil. Nur falls jemand noch nicht verstanden haben sollte, was gespielt wird.

16.1. Karl Klimaretter Lauterbach postet auf Twitter ein Foto von seiner Ankunft beim Gipfel der Heuchelei, offenbar im Privatjet. Friedrich Merz, der mit seinem Kleinflugzeug zu einer Hochzeit geflogen war, hatte Lauterbach scharf als Umweltschädling kritisiert.

16.1. Gipfel der Heuchelei: Am 1. Tag des Davoser Treffens des Weltwirtschaftsforums, zu dem die Teilnehmer in etwa 1000 Privatjets angereist sind, die so viel CO2 emittierten wie 350.000 Autos, diskutieren sie über ein „Leben in Harmonie mit der Natur“, weil „unser gegenwärtiger Lebensstil sich ändern muss, wenn wir die Gesundheit des Planeten wiederherstellen wollen.“

15.1. Multifunktionale Impfpasstechnologie: Aus einem Bericht von StrategEast: „Das Ministerium für digitale Transformation [der Ukraine; N.H.] informiert die Angehörigen von verstorbenen Russen über deren Tod im Krieg in der Ukraine. Fotos von toten russischen Soldaten werden mit Fotos verglichen, die zu Lebzeiten in sozialen Medien gepostet wurden. Ermöglicht wurde dies durch die Erprobung der Gesichtserkennungstechnologie in der Diia-App zur Unterzeichnung von Dokumenten und zur Erstellung von COVID-Impfbescheinigungen.“ Selbstbeschreibung: „Das StrategEast Center for a New Economy hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Werte Inklusivität, Konnektivität, Gleichberechtigung und Chancengleichheit in den eurasischen Ländern durch die digitale Wirtschaft zu stärken.“

13.1. Kritischer General: Ex-Brigadegeneral Vad im Emma-Interview über Deutschland und den Ukraine-Krieg: „Wir erleben weitgehend eine Gleichschaltung der Medien, wie ich sie so in der Bundesrepublik noch nie erlebt habe. Das ist pure Meinungsmache.“

12.1. Zensur im Regierungsauftrag: Der Generalanwalt von Missouri, der die Biden-Regierung wegen Verstoßes gegen den ersten Verfassungszusatz (Meinungsfreiheit) verklagt, hat einen Brief von Facebook an die Regierung veröffentlicht, wonach Facebook auf Regierungsdruck Beiträge zensierte, die zwar nicht gegen Regeln verstießen, aber geeignet waren, die Impfbegeisterung zu dämpfen.

12.1. Gesichtserkennung: Im Rat der Europäischen Union hat sich die Bundesregierung unter Missachtung des Koalitionsvertrags dafür eingesetzt, dass biometrische Überwachung teilweise erlaubt wird.

9.1. Twitter Files zu Pfizer, in denen beschrieben wird, wie Pfizer Twitter dazu brachte, die Verbreitung korrekter Informationen zu Covid und den Impfungen zu unterdrücken, damit Pfizer ungehindert sein Mega-Geschäft machen konnte.

6.1. Gesinnungsjustiz: In Weinheim ist eine Ärztin wegen des Ausstellens von Maskenattesten zu zwei Jahren und neun Monaten Haft ohne Bewährung und drei Jahren Berufsverbot verurteilt worden. Vergewaltiger Minderjähriger kommen oft mit milderen Urteilen davon. Die schreckliche Richterin klagte nach erledigter Aburteilung darüber, wie belastend das Verfahren für sie gewesen sei.

6.1. Gesinnungsjustiz?: Gegen den Gründer von Querdenken 711, Michael Ballweg, hat das Oberlandesgericht Stuttgart nach einem halben Jahr Untersuchungshaft diese um weitere drei Monate verlängert. Grund ist inzwischen nur noch der Verdacht des Versuchs(!) von Betrug und Geldwäsche im Volumen von insgesamt einer Million Euro.

31.12. Coronavirus: Laut einer nun begutachtet in einer Fachzeitschrift erschienenen Studie von Ioannidis u.a. betrug vor Impfstoffverfügbarkeit die Überlebenswahrscheinlchkeit der <70-Jährigen bei einer Corona-Infektion 99.9997% (0-19J.) bis 99.499% (60-69J.).

31.12. Relotius II und News Guard: Die laut News Guard und BR glaubwürdigste Website Deutschlands, Spiegel-Online, auf der man viele schön erfundene Reportagen des preisgekrönten Autors Relotius lesen durfte, begrub nur zwei Tage nach dem Bericht des BR über die Auszeichnung eine Richtigstellung zu einer Reihe von Berichten über den Tod eines erfundenen Flüchtlingsmädchens im Aufmerksamkeitsloch des Freitagabend vor Silvester.

31.12. Lügenbaron Lauterbach: Unhinterfragt durfte immer-noch-Gesundheitsminister(!) Karl Lauterbach im ZDF behaupten, dass sich nur noch Menschen anstecken, „die nicht ausreichend geimpft sind oder eine Vorschädigung haben“. Beschränkt man gnädigerweise in Einklang mit der Behauptung, die Impfung schütze vor allem vor schweren Verläufen, die Betrachtung auf Intensivpatienten, findet man dazu beim RKI: „Vom 31.10.2022 bis 27.11.2022 wurde der Impfstatus von 1.785 Neuaufnahmen gemeldet; 13,1% hatten keine Impfung, 2,9% hatten eine Impfung, 10,0% hatten zwei Impfungen, 49,5% hatten drei Impfungen und 24,5% hatten vier oder mehr Impfungen.“

26.12. Twitter-Files zu Corona: Die US-Regierung übte massiven und oft erfolgreichen Druck auf Twitter (und andere soziale Medienplattformen) aus, unbequeme, aber nicht irreführende Informationen und Meinungen zu Covid und Covid-Impfungen zu zensieren.

23.12. Maßnahmen-Fluchtbewegungen?: Laut der neuesten US-Bevölkerungsstatistik haben die beiden Corona-Hardlinerstaaten New York und Californien von April 2020 bis Juli 2022 zusammen gut eine Million Einwohner verloren, die konservativ-liberalen Staaten Texas und Florida rund eineinhalb Millionen gewonnen.

21.12. Eingegebetteter Corona-Journalismus: Reitschuster.de berichtet über das Eingeständnis eines leitenden SZ-Journalisten, dass es vor Bund-Länder-Treffen zu Corona Geheimtreffen von Kanzlerin Merkel mit wichtigen Journalisten gab, die dann im Sinne der Kanzlerin Stimmung für beabsichtigte Maßnahmen machten.

20.12. Plötzlich und unerwartet (III): Multipolar hat die Verwirrung um die Todesfall-Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zusammen mit der Todesursachenstatistik 2021 des Statistischen Bundesamts aufgearbeitet. Ein Detail: Starke Zunahme von Herzentzündungen (ohne Todesfolge) 2021.

20.12. Schöne neue Überwachungswelt: In New York ist einer Anwältin der Zutritt zu einer Weihnachtsvorstellung verwehrt worden, weil die verwendete Gesichtserkennung sie als Anwältin erkannte, die für eine Kanzlei arbeitet, die Kläger in einem Verfahren gegen den veranstaltenden Unterhaltungskonzern vertritt.

19.12. Twitter und das FBI (2): Matt Tabbi dokumentiert einen E-Mail-Austausch, in dem das FBI sich bei Twitter beschwert, weil Twitter ihnen gesagt hat, es gebe momentan wenig ausländische Propagandaaktivität dort.

17.12. Twitter und das FBI (2): Vom FBI kommt eine unglaubwürdige Erklärung, warum sie mit solchem Aufwand Gesinnungsschnüffelei und Meinungsunterdrückung auf Twitter betreiben, satt Kriminalität zu bekämpfen.

17.12. Überwachungsprogramm Smart Cities: Karlsruhe brüstet sich damit, als einzige deutsche Stadt Teil der G20 Global Smart Cities Alliance der Großkonzernelobby Weltwirtschaftsforum zu sein.

16.12. Twitter und das FBI: Matt Tabbi beschreibt den intensiven ständigen Kontakt der Kriminalbehörde FBI mit Twitter, wobei das FBI laufend Lösch- und Sperraufträge, auch für völlig unbedeutende, satirische Accounts gab, die Twitter in der Regel ausführte und Bericht erstattete.

15.12. Plötzlich und unerwartet (II): Eine Fortsetzung der Saga um die Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) findet sich bei Reitschuster.de.

15.12. Update zu Netzsperren: Mindestens drei (kleine) Internetprovider haben offenbar gleichzeitig den Zugang zu den Nachdenkseiten unter (absurdem) Verweis auf die EU-Sanktionsverordnung gegen Russland gesperrt und, als es öffentlich wurde (s.u.), wieder freigeschaltet. Diese offenbar koordinierte Aktion, möglicherweise ein Versuchsballon, folgte der Aberkennung der Gemeinnützigkeit durch ein FDP-geführtes Finanzministerium und eine regierungsfinanzierte „Gegneranalyse“ einer grünennahen Stiftung zur Diffamierung der Nachdenkseiten. Eine staatliche Zensur findet statt.

12.12./14.12. Plötzlich und unerwartet: Weil Bundesregierung und PEI ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach §13(5) Infektionsschutzgesetz hartnäckig nicht nachkommt, die Todesfalldaten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach Ursachencodes auszuwerten, hat der Datenanalyst Tom Lausen dies für die AfD getan, die sich die Daten über Frag den Staat besorgt hat (Video der Pressekonferenz; Präsentationsgrafiken). Ein Ergebnis: Die plötzlichen und unerwarteten Todesfälle (R46.1, R96.0, R96.1 R98, R99) sind 2021 auf ein Mehrfaches gestiegen. Auch bei weiteren Todesursachen sind seit Beginn der Impfung deutliche Zunahmen festzustellen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung wiegelt gegenüber Welt ab, mit hanebüchener Begründung. Einen Tag später bezeichnet die KBV die Daten als fehlerhaft. Auch das statistische Bundesamt erklärt am 14.12., in den eigenen Daten könnte man den Anstieg der plötzlichen Todesfälle von 2021 auf 2022 nicht feststellen.

11.12. Long Covid: Eine sehr einflussreiche Studie zum Beleg von „Long Covid“ mit dem Titel: „6-month consequences of COVID-19 in patients discharged from hospital: a cohort study“ wird von The Lancet wegen umfangreicher Datenfehler (oder Fälschungen)  überprüft und könnte zurückgezogen werden.

9.12. Twitter Files II: Die Journalistin Bari Weiss hat weitere Infos über die Zensur auf Twitter vor Elon Musk veröffentlicht. Interne Mails zeigen, dass entgegen Dementis systematisch politisch ungeliebte Accounts mit Sperren, Verbreitungs- und Sucheinschränkungen belegt wurden.

8.12. Justizskandal? Ronald Weikl, ein Arzt, der wegen Maskenattesten zu Haft a.B. und 50.000€ Geldstrafe verurteilt wurde, ruft per Video-Appell Richter, Staatsanwälte und Schöffen auf, Studienlage zum (fehlenden) Nutzen der Masken und gesundheitlichen Beeinträchtigungen für die Träger nicht länger auszuklammern. Plus Spendenkonto.

8.12. Impfnötigung: US-Kongress hat Impfpflicht im Militär aufgehoben. In Deutschland gilt sie weiter, trotz zugegebener Sinnlosigkeit, weil charakterlose Ampel-Parlamentarier und -Regierende lieber Grundrechte weiter vorenthalten, als sich die Blöße zu geben, eine falsche Entscheidung zu revidieren.

6.12. Furchtbarer Landrat: Im Dezember 2022 bekommen 80 ungeimpfte Pflegekräfte vom Landratsamt Ulm Bußgeldbescheide, mitten in einem schweren Pflegenotstand, wenige Wochen vor Auslaufen der selbst von Karl Lauterbach inzwischen als sinnlos eingestuften Pflegeimpfpflicht, in einem Land, in dem man coronapositiv im Krankenhaus arbeiten darf und es keine Isolationspflicht mehr gibt. Schreiben Sie gern Landrat Heiner Scheffold, der auch Vorstandsvorsitzender der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft ist, ihre Meinung und merken sie es sich bis zur nächsten Wahl. Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Schillerstraße 30, 89077 Ulm.

4.12. Euthanasie in Kanada: In Kanada haben mehrere Veteranen unverlangt von Behörden das Angebot „medizinisch unterstützten Sterbens“ (MAID) erhalten, als sie staatliche Unterstützung wollten.

3.12. Meineid Drostens? Prof. Wiesendanger wirft Prof. Drosten vor, in einer eidesstattlichen Erklärung in einem Gerichtsverfahren gegen Wiesendanger gelogen zu haben.

3.12. Twitter Files (Teil 1): Der Journalist Matt Tabbi hat am 2.12. (US-Datum) mit E-Mails, die ihm Twitter bereitgestellt hat, die Umstände des Blockierens der Verbreitung eines Berichts über Hunter Bidens Laptop vor den Präsidentschaftswahlen beschrieben. Offenbar war es Routine war, dass Bidens Wahlkampfteam Twitter-Managern Löschbitten übermittelt. Die damalige Chefjuristin von Twitter, Vijaya Gadde, die die Entscheidung offenbar traf, wurde nach der Wahl in ein Beratungsgremium der Cybersicherheits-Agentur (CISA) der Biden-Regierung berufen um bei der „Bekämpfung von Desinformation“ zu helfen.

3.12. Finanzielle Repression: Der Bundestag hat am 1.12. ein Paket zur besseren Durchsetzung von Sanktionen (vor allem gegen Russland) beschlossen, darunter ein Verbot, Immobilienkäufe mit Bargeld, Kryptowerten oder Rohstoffen (Gold) zu bezahlen, und die Einrichtung einer Zentralstelle zur Sanktionsdurchsetzung und einer Hinweisstelle.

2.12. Grüner Wählerbetrug: Der Bundestag hat das Freihandels- und Investoren-Schiedstribunalabkommen CETA mit Kanada verabschiedet, mit den Stimmen der Grünen, die immer dagegen opponiert und Wahlkampf gemacht haben.

30.11. Young Global Leader und kanadischer Regierungschef Justin Trudeau sagte am 29.11. in einer Pressekonferenz: „Jeder in China sollte seine Meinung sagen und protestieren dürfen. Wir werden weiterhin sicherstellen, dass China weiß, dass wir die Menschenrechte verteidigen und zu den Menschen stehen, die ihre Meinung sagen.“ Etablierte Medien erwähnten sein eigenes gegensätzliches Handeln in aller Regel nicht. Als Kanadier im Februar gegen seine eigenen Covid-Maßnahmen protestiert hatten, hatte er  getwittert: „Wenn Sie jetzt protestieren, weil Sie genug von Covid haben, müssen Sie wissen, dass Sie das Gesetz brechen.“ Er rief den Notstand aus, ließ Protestierende ohne Prozess einsperren und ihnen und ihren Unterstützern die Konten sperren.

29.11. De-Dollarisierung: Argentinien und Brasilien haben einen Vertrag geschlossen (in Spanisch), wonach die beiden Ländern Elektrizitätsaustausch untereinander künftig nicht mehr in Dollar, sondern in lokaler Währung bezahlen.

29.11. Elon Musk hat erklärt, dass Twitter Posts nicht mehr auf Covid-Falschinformationen hin prüft.

27.11. Kinderimpfung: Britische Pharmazie-Aufsicht PMCPA rügt Pfizer für Behauptung ihres Chefs Bourla, dass Kinder unter elf durch Covid-Impfstoff effektiv geschützt würden wegen irreführender Werbung ohne wissenschaftliche Basis.

24.11. Der mutmaßliche Krypto-Großbetrüger und Großspender der Demokraten Sam Bankman-Fried scheint keine Angst vor Strafverfolgung zu haben. Er hat auf Twitter angekündigt, wie geplant am 30.11. auf einer hochkarätigen Tagung der New York Times zu sprechen.

24.11. Wolfgang Ischinger fordert, Deutschland müsse zur „Kriegswirtschaft“ übergehen.

24.11. Lügenbaron Lauterbach sagt dem ZDF am 23.11. „Die Impfung schützt nicht mehr vor der Ansteckung“, um das Auslaufen der Einrichtungs-Impfpflicht zu begründen. In seiner steuerfinanzierten Impfwerbekampagne behaupten Fußballer Hitzelsberger, Porno-Uwe und andere, sie schützten durch Impfung „sich und andere“.

23.11. Furchtbare Juristen: Richter am Amtsgericht Göppingen verhängt Jugendarrest gegen Schüler, dessen Vater Zustimmung zu Corona-Tests verweigert hatte.

22.11. Kabinett lässt Karl Lauterbach 2023 rund 60 Millionen Euro für Corona-PR ausgeben und 2,9 Milliarden Euro für noch mehr Impfstoff, den keiner mehr will.

19./20.11. Chef des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) sagte am 19.11., er rechne mit vermehrten Stromausfällen im Winter. Das BBK stellte am 20.11. klar, das sei „äußerst unwahrscheinlich“.

19.11. Corona-Irrsinn: In B.-W., Hessen und S.-H. dürfen Coronapositve jetzt im Krankenhaus arbeiten, gesunde Nichtgeimpfte aber nicht.

19.11. Italiens Premierministerin Giorgia Meloni erklärt am Beispiel des CFA-Franc und einem Kind, das in einer Goldmine in Burkina Faso arbeitet, warum es besser wäre, Afrika nicht mehr kolonialistisch auszubeuten, als die Grenzen für alle armen Afrikaner zu öffnen (Video mit engl. Untertiteln).

19.11. Zauberlehrling Renate Künast (Grüne), ehem. Ministerin und ehem. Fraktionsvorsitzende, beklagt sich auf Twitter,dass es in ihrem Büro zu kalt sei.

17.11. Frankreich: Fernabschaltung von Warmwasserboilern mit automatischen Stromzählern „ein großer Erfolg“.

16.11. Ukraine ehrt drei hochrangige Springer-Journalisten mit Verdienstorden.

15.11. Meine Argumente gegen den digitalen Euro und die Pro-Argumente von Cyrus de la Rubia sind auf Kontrafunk-Kontrovers nachzuhören (55 min).

14.11. Bundestag und -rat haben unauffällig im Infektionsschutzgesetz Covid 19 aus der Liste der besonders ansteckenden Krankheiten gestrichen.

13.11. (Manche) Gewerkschaften können es noch: DGB Südosthessen, IG Metall Hanau-Fulda, ver.di-Bezirk Main-Kinzig/Osthessen, Fridays für Future u.a. haben als Hanauer Bündnis für Frieden und soziale Gerechtigkeit für 17.11. zu einem Warnstreik mit Demo aufgerufen.

12.11. 24 Organisationen, darunter Amnesty International, Chaos Computer Club und Reporter ohne Grenzen haben einen Offenen Brief an die Bundesregierung veröffentlicht. Darin wird die diese aufgefordert, ihre Zusage einzuhalten, „biometrische Erkennung im öffentlichen Raum sowie automatisierte staatliche Scoring-Systeme durch KI europarechtlich auszuschließen“.

10.11. Lügenbaron Lauterbach hatte wortreich versichert, bei seiner Impfkampagne würden 84 Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, „keine Schauspieler“, ohne Bezahlung ihr eigenes Schicksal oder ihre Motive berichten. Mindestens zwei von Ihnen sind bereits als Schauspieler enttarnt worden.
12.11. Korrektur: Laut t-online wurde eine echte Lehrerin von Kritikern fälschlicherweise für eine gecastete Schauspielerin gehalten. Sie wolle anonym bleiben. Der andere erkannte Schauspieler machte allerdings deutlich, dass sein Auftritt für ihn nur ein Job war.

10.11. Die Simpsons 2010 zur Heimatschutzbehörde und der nächsten Gesundheitsnotlage. Ein Muss, wenn Sie Englisch können.

6.11. Das Portal Sozialpolitik hat nachgewiesen, dass die von CDU-Vize Linnemann im Fernsehen verbreiteten Beispiele des IfW von Haushalten, die als Bürgergeld-Empfänger mehr verdienen als wenn sie arbeiten, alle falsch sind.

5.11. Die Bundesregierung hat nach eigenem Bekunden keinerlei Erkenntnisse, ob die Sanktionen gegen Russland Wirkung zeigen, etwa indem sie die Kampfkraft der russischen Streitkräfte beeinträchtigen. Das geht aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen hervor.

5.11. Tagesschau.de ändert erst nach sechs Stunden massivem Shitstorm auf Twitter einen Kommentar zu Musk und Twitter in dem von „rassistischen und verschwörerischen Ratten“ die Rede war, die in ihre Löcher „zurückgeprügelt“ werden müssen, und entschuldigt sich für den ersten Teil der Aussage (nicht für den zweiten).

5.11. Landgericht Ellwangen hat geurteilt: Öffentliche Falschbehauptung von Gesundheitsminister Lauterbach, Impfung sei nebenwirkungsfrei, ist vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt und muss nicht zurückgenommen werden.

4.11. Am 6.11. startet der 27. UN-Klimagipfel in Ägypten. Zum 26. in Glasgow waren die Teilnehmer mit 400 Privatjets angereist. Privatjets (und Yachten) sind vom CO2-Handel ausgenommen. Die EU-Kommission hat in ihrem Vorschlag für die Einführung einer Kerosinsteuer 2021 Privatjets und Spaßflüge ausgenommen. Danach hat Kommissionspräsidentin von der Leyen in Glasgow mit den Worten „Es geht in diesem Jahrzehnt um alles oder nichts“ die anderen großen Nationen aufgefordert, die Anstrengungen für den Klimaschutz zu verstärken. Wir sind gespannt, was sie in Ägypten von sich geben wird.

2.11. Faktenerfinder der Tagesschau: Sie schoben Julian Reichelt ein falsches Zitat unter und ihre Anwälte versuchten das vor Gericht auch noch – vergeblich – zu rechtfertigen, mit unseren Zwangsbeiträgen. Außerdem fährt der stellv. Leiter des ARD-Hauptstadtbüros ohne Maske im ICE zum CSU-Parteitag, nachdem zuvor die Tagesschau maskenlos fahrende Fußballer investigativ-kritisch reportiert hatte.

31.10. Nach einen Bericht der Bild hat Gesundheitsminister Lauterbach die millionenteure „Ich schütze mich“-Kampagne ohne Ausschreibung an eine SPD-nahe Werbeagentur vergeben.

29.10. Destatis hat Auswertung der Sterbefälle bis 16.10. veröffentlicht. Seit 12.September besonders hohe und zunehmende Übersterblichkeit, zuletzt 20%.

29.10. Italiens Regierung will ungeimpfte Ärzte an den Arbeitsplatz zurücklassen und die Maskenpflicht in Krankenhäusern beenden.

27.10. Italiens neue Regierungschefin Giorgia Melonie hat angekündigt, die Obergrenze für legale Barzahlungen von 2000 auf 10.000 Euro erhöhen zu wollen.

27.10. Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), hat Corona-Pandemie für beendet erklärt: „Es handelt sich mittlerweile um eine endemische Virusinfektion und die wird uns erhalten bleiben, über die Generationen.“

24.10. Forscher der Universität Würzburg haben als Preprint eine Studie veröffentlicht, in der sie Muster im Sars-Cov2-Virus nachweisen, wie sie nur in künstlich erzeugten Viren vorkommen.

13.10. 95% der Deutschen haben Antikörper gegen das Corona-Virus. Das zeigte die heute vorgestellte, vom Bundesforschungsministerium geförderte Immunebridge-Studie.

12.10. In „The National Interest“, einem wichtigen Forum für einflussreiche konservative Kommentatoren der US-Außenpolitik hat Michael Rubin, Senior Fellow des American Enterprise Institut, am 30.9. gefordert, Präsident „Biden sollte den trans-türkischen Energiekorridoren [aus Russland] dieselbe Behandlung angedeihen lassen, die er letztlich Nordstream2 angedeihen ließ, aus den gleichen Gründen“, also, sie in die Luft sprengen, um die „transatlantische Energiesicherheit“ zu erhöhen.

11.10. Eine Pfizer-Direktorin sagte bei einer Befragung im EU-Parlament, dass der Covid-Impfstoff vor Markteinführung nicht darauf getestet wurde, ob er die Weitergabe des Virus unterbricht. Die Behauptung, man lasse sich für andere impfen, mit der Millionen Menschen genötigt wurden, sich impfen zu lassen, war von Anfang an eine Lüge.

10.10. Dreimonats-Impfabo in Kanada. Gesundheitsbehörde empfiehlt Risikogruppen und Menschen in Regionen mit hoher Corona-Indzidenz Impfung in Dreimonatsintervall zu erwägen. Außerdem soll unbedingt allen über 65 und darf allen über 12 unabhängig von der Anzahl ihrer bisherigen Impfungen, eine „Herbst-Impfung“ angeboten werden, auch wenn über die Sicherheit und Wirksamkeit der angepassten Wirkstoffe noch keine Daten vorliegen.

9.10. Twitter hat einen Tweet des höchsten Gesundheitsbeamten Floridas wegen Richtlinienverletzung entfernt, in dem dieser seine Empfehlung gegen das Impfen junger Männer verbreitete. Wahrheit der UN schlägt offenbar Wahrheit eines US-Bundesstaats.

2.10. Im September sind 4,6 Mio. Impfdosen in D. abgelaufen. Laut Regierung war Verschenken ans Ausland wegen schwacher Nachfrage nicht möglich.

29.9. Mein Gespräch mit Milena Preradovic zur Bargeldbeseitigung und dem digitalen Euro ist online auf Odysee oder Youtube

29.9. Den Nachdenkseiten wurde ein internes Papier der Bundesregierung zugespielt, in dem vielfältige Maßnahmen der Ministerien zur Narrativ-Gleichschaltung der Medien in Sachen Ukraine-Krieg aufgelistet werden.

22.9. Laut Welt (Zahlschranke) betrugen die bisherigen Gesamtkosten der Verbreitung des Fakten-Boosters des Gesundheitsministeriums 27 Mio. Euro, nicht 15 Mio. Euro. Es gebe breite Kritik an den darin enthaltenen Falschbehauptungen, die auf diesem Blog zuerst thematisiert wurden.

20.9. Amazon-Tochter Ring gibt auch in Deutschland Überwachungsvideos von Türkameras ohne Gerichtsbeschluss an Behörden weiter.

20.9. In Österreich werden Unterschriften für ein Bürgerbegehren für uneingeschränkte Barzahlung gesammelt, im Bürgeramt/Bezirksmagistrat oder online.

19.9. RKI antwortet auf meine Anfrage zum Grund für den Wegfall der „hohen Gefährdung der Bevölkerung“ im Wochenbericht.

12.9. Die CDU ließ sich Ihren Parteitag von Impfstoffhersteller Pfizer sponsern, wie zuvor schon SPD und FDP.

.1.9. An der Uni Berkeley in Kalifornien müssen Studenten, die nicht gegen Grippe geimpft sind, künftig Masken tragen.

27.8. Lauterbach: „Außerdem geht von der Maske…auch ein Signal aus: an diesem Ort kann man sich infizieren.“ (Welt, Bezahlschranke).

24.8. Lauterbach behauptet in Bundespressekonferenz, Impfungen begrenzten die Pandemie, weil Geimpfte früher Symptome bekämen und daher zu Hause blieben, während bei Ungeimpften die Symptome erst kämen, wenn die Viruslast schon hoch ist. (Internationale) Reaktionen reichen von Belustigung bis Entsetzen.

19.8. Ärzteblatt:  „Trotz der Fokussierung einer Vielzahl von Pandemiemaßnahmen auf Schüler, konnte die überwiegend natürliche Immunisierung dieser Population nicht beeinflusst werden.“

19.8. Gesundheitsminister Lauterbach macht im Interview deutlich, dass die nicht praktikable Maskenpflicht nur für Manche bezweckt, Veranstalter und Gastronomen zu 3G oder Maskenpflicht für alle per Hausrecht zu motivieren.

10.8. Haltbarkeit von gelagerten Covid-Impfstoffen wurde heimlich um drei Monate verlängert, schon zum zweiten Mal in diesem Jahr.

27.7. Ab 1.8. darf in Israel an Geschäfte nur noch bis umgerechnet gut 1700 Euro bar bezahlt werden. Bei Umgehung drohen drakonische Strafen.

22.7. Die Wissenschaftliche Initiative Gesundheit für Österreich hat eine Sammlung der Evidenz zum Nutzen einer Maskenpflicht veröffentlicht.

21.7. Gesundheitsministerium löscht Tweet vom 20.7. (s.u.) und betont, es habe sich um Verdachtsmeldungen gehandelt, nicht um Fälle.

20.7. Das Bundesgesundheitsministerium twittert, dass einer von 5000 Covid-19-Geimpften schwere Nebenwirkungen hat, und wer diese spürt, möge sich bei Arzt und PEI melden. Später korrigiert das Ministerium, dass es eine schwere Nebenwirkung je Impfdosis sei, nicht je geimpfter Person, also deutlich mehr.

20.7. Twitter sperrt Übersetzung des Tweets des Gesundheitsministeriums weil es sich um irreführende und potentiell gefährliches Information zur Covid-19 handele.

20.7. Aldi Nord hat in Utrecht den ersten Supermarkt der Kette ohne Kassen eröffnet, dafür mit vielen Kameras und Sensoren. Totalüberwachung statt Interaktion mit Menschen.

17.7. Österreichs Regierung weist Ärzte an, abgelaufene Impfstoffchargen einzulagern, damit sie bei nachträglicher Verlängerung der Haltbarkeitsfrist weiter genutzt werden können.

17.7. Polizei San Franciscos soll das Recht bekommen, private Überwachungskameras zur Live-Beobachtung von Veranstaltungen/Vorgängen (events) mit Sicherheitssorgen zu nutzen.

17.7. Laut Untersuchung von 13000 Blutproben in Vorpommern haben dort 95% der 13- bis 18-jährigen Covid-19-Antikörper.

16.7. Eisdiele in Venedig zahlt 30 Euro Strafe wegen Nichtannahme von Karten. Seit 1. Juli Pflicht in Italien.

7.7. Bundeswehr behauptete auf Netzseite zur Impfung monatelang wahrheitswidrig, es gebe bei Soldaten keine Nebenwirkungen oder gar Todesfälle. (Video, ab min. 22:40)

5.7. Faktenfinder der Tagesschau arbeiten sich an den niedrigen Inzidenzen der Bundesländer mit geringer Impfquote ab und machen sich dabei vollends lächerlich.

2.7. In Belgien sind seit 1. Juli alle Einzelhändler, Gaststätten etc. per Gesetz verpflichtet, mindestens eine digitale Bezahlform zu aktzeptieren, ohne Aufpreis.

1.7. Paypal hat ohne Vorwarnung und ohne Angabe von Gründen das Konto von reitschuster.de gesperrt und das Guthaben eingefroren. Kurz zuvor war Achgut.com auf Druck von Audi der Werbepartner abgesprungen und Michael Ballweg (Querdenken) verhaftet worden.

Juni 2022

24.6. Das EU-Parlament hat am 23.6. der Verlängerung es EU-Digitalen-Covid-Zertifikats (EUDCC) um ein Jahr bis 30.6.2023 mit großer Mehrheit zugestimmt. Annahme durch den EU-Rat gilt als Formsache.

23.6. Die Regierung Österreichs hat die Abschaffung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht verkündet. sie war bereits ausgesetzt gewesen.

20.6. Laut Böckler-Stiftung fehlen auf Intensivstationen 50.000 Pflegekräfte (Link korrigiert). Soviel zum Thema einrichtungsbezogene Impfpflicht und Überlastung des Gesundheitssystems..

Mai 2022

31.5. Podiumsdiskussion zum digitalen Euro mit Dirk Ehnts und Bundesbankvertreter veröffentlicht.

27.5.  Leseempfehlung: „Monkey Business“ (multipolar)

24.5.  Am 23.5. hat die Berliner Polizei die Wohnung des Publizisten Paul Brandenburg gestürmt, ihm Handschellen angelegt und u.a. seine Telefone beschlagnahmt.

18.5. Mein Beitrag zu Sozialkredit und digitalem Euro wurde bei Facebook für das Hochladen gesperrt, weil „abusive“.

17.5. Für die Volkszählung 2022 nutzt das Statistische Bundesamt den Cloudflare und warnt vor möglichem Datenabfluss in die USA.

16.5. Verwaltungsgericht Hannover entscheidet (Link funktioniert nicht mehr), dass Vorlage eines Impfnachweises durch Beschäftigte im Gesundheitswesen nicht per Zwangsgeld durchgesetzt werden kann, denn Impfung sei freiwillig.

6.5. US-Gesundheitsbehörde FDA beschränkt Nutzung des Corona-Impfstoffs von  Johhnson & Johnson wegen des Thromboserisikos auf über 18-jährige, für die andere Impfstoffe nicht in Frage kommen.

6.5. Das RKI hat am 5.5. seine regelmäßigen Informationen zur Wirksamkeit der Covid-Impfungen in den Wochenberichten eingestellt. Vorausgegangen war ein rapider Abfall der Effektivitäten von „Grundimmunisierung“ und „Auffrischungsimpfungen“.

2.5. Nach MintPressNews hat PayPal nun auch ohne Erklärung oder Widerspruchsmöglichkeit das Konto von Consortium News blockiert und die Guthaben eingefroren. Vermutet wird unbotmäßige Ukraine-Berichterstattung als Grund.

April 2022

22.4. Oberverwaltungsgericht Greifswald erklärt Hotspot-Regelung in Mecklenburg-Vorpommern für rechtswidrig. Ganzes Land als Hotspot kaum zu begründen.

22.4. Laut Welt hat die Bundesregierung seit Jahresanfang 2,6 Mrd. Euro für Impfstoffe ausgegeben. Wohin das Geld ging, ist geheim.

20.4.  Der Westminster Magistrates Court in London hat den formellen Beschluss zur Auslieferung des Journalisten Julian Assange an das Regime erlassen, dessen Kriegsverbrechen er aufgedeckt hat.

14.4.  Berliner Feuerwehr hatte 2021 um 31% mehr Rettungseinsätze wegen Herzbeschwerden und Schlaganfällen als 2018/19

11.4. Biontech hat am 8.4. den Abschluss eines fünfjährigen Pandemiebereitschaftsvertrags mit der Bundesregierung bekanntgegeben. Danach wird das Unternehmen Kapazitäten für 80 Mio. mRNA-basierte Impfstoffdosen pro Jahr bereithalten

9.4.  Laut Welt beläuft sich die Anzahl der von der Bundesregierung gekauften oder vertragliche vereinbarten Impfdosenlieferungen auf sage und schreibe 677 Mio.

9.4. Wichtige Neuigkeiten zur Korrelation von Impfungen und Todesfällen auf multipolar („Unstatistiker“ vs. Kuhbandner)

März 2022

24.3.  USA verlangen Zugang zu allen Fingerabdruck-Datenbanken der EU-Staaten. Sonst kein visafreier Reiseverkehr mehr.

18.3.  Ärzteblatt: Studien belegen deutlich besseren und längeren Schutz von Genesenen als von Geimpften; ebenso eine Studie aus Quatar

18.3. multipolar veröffentlicht Beitrag zum Nichtswissenwollen von PEI, Stiko und Kinderschutzbund über negativen Erwartungsnutzen der Impfung von Minderjährigen.

17.3. CDC-Daten legen nahe, dass Impfstoff Janssen von J + J besser schützt als mRNA-Impfstoffe. In Deutschland gelten J + J-Geimpfte nicht mehr als (vollständig) geimpft.

16.3. Das Bundeskabinett hat beschlossen, mit 5 Unternehmen Verträge zur Bereitstellung von #COVID19-Impfstoffen bis 2029 abzuschließen

9.3. Österreichs Regierung setzt Impfpflicht aus

8.3. MDR bestätigt mit eigener Berechnung meine Kritik an RKI-Berechnungen. Booster-Effektivität sinkt schnell. Artikel wurde bald überarbeitet, Ergebnis relativiert

8.3. Studie aus Katalonien zeigt: Masken in Schulen haben nichts gebracht, US-CDC hatte das schon im August 2021 herausgefunden, aber versteckt

8.3.  Bayerische Regierung beschließt Festhalten an Maskenpflicht für Schüler

4.3.  Digitale Finanzkontrolle: Paypal sperrt J.K. Fischer-Verlag nach Erscheinen von „Inside Corona“ nach Angaben des Autors das Konto, Großhandel listet aus

1.3.  Der Verwaltungsrat der BKK ProVita hat Vorstand Andreas Schöfbeck fristlos entlassen, nachdem dieser mit BKK-Kassendaten deutlich höhere Falllzahlen von Impfschäden veröffentlicht hatte als die offiziellen

Februar 2022

28.2. High Court Neuseelands erklärt Impfpflicht für Polizisten für verfassungswidrig

28.2. BKK ermittelt um ein Vielfaches höhere Impfnebenwirkungen als RKI

24.2. T-Systems soll für WHO QR-Codes der digitalen Impfpässe weltweit auslesbar machen

23.2.  Kanadas Premier Trudeau hat das Notstandsgesetz heute außer Kraft gesetzt

21.2. Die Welt (Zahlschranke): Ethikrat-Chefin Alena Buyx hat Interessenkonflikte durch finanzielle Beziehungen zum pharmanahen Wellcome Trust nicht offengelegt (tichyseinblick)

21.2. Laut New York Times hat die Gesundheitsbehörde CDC viel Information über Corona zurückgehalten, aus Sorge, sie könnte in Richtung Ineffektivität der Impfung „fehlinterpretiert“ werden (Zitat)

20.2. ZDF-Intendant macht sich Blinddarm-Vergleich gegen Maßnahmen-Kritiker zu Eigen

20.2. Cancel-Culture I: Mein Kolumnisten-Vorbild Harald Martenstein hat beim Tagesspiegel gekündigt, weil sich die Chefredaktion distanzierte und seine Kolumne löschte

20.2. Cancel Culture II: Festival „Kunst ist Leben“ abgebrochen

19.2. Public Health Scotland stoppt Publikation der COVID-19-Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle nach Impfstatus, nachdem sich gezeigt hatte, dass doppelt Geimpfte Krankenhauseinweisungen nach oben treiben

18.2 Bill Gates bei der Münchner Sicherheitskonferenz: „„Leider hat Omikron eine bessere Arbeit geleistet als die Impfung.“ Man arbeite an einer universellen Grippeimpfung

10.2. Zeit Campus veröffentlicht Rufmordartikel über Prof. Michael Meyen, fordert Lehrverbot

8.2 Faktencheck: Unwahre Behauptungen von Abgeordneten im Impfpflicht-Entwurf (multipolar)

8.2. Volltext des Beschlusses des Verw.G. Osnabrück zur Verkürzung des Genesenenstatus. (Link funktioniert nicht mehr)

7.2. Israel schafft Impfnachweispflicht in Gastronomie und Kultur ab

6.2. Bürgermeister Ottawas ruft wegen Corona-Protesten Notstand aus

4.2. Verwaltungsgericht Osnabrück erklärt Verkürzung des Genesenenstatus durch RKI für verfassungswidrig

3.2.2022 Stiko-Chef Mertens sagt der Welt: „Niemand hat vor, jetzt ständig Booster zu verabreichen.“

Januar 2022

31.1. Hessischer Modehausbetreiber hat mit Eilantrag gegen 2G-Regel beim VG Frankfurt Erfolg

31.1. Laut Welt (Abo) haben alle Länder Lauterbach aufgefordert, RKI und PEI die Entscheidungsmacht über den Impf- und Genesenenstatus wieder zu entziehen.

30.1. Freud’scher Versprecher der österr. Verfassungsministerin Edtstadler: Impfpflicht ist „der einzige Weg raus aus der Demokratie“

29. 1. In Hessen nur bei etwa der Hälfte der „Covid-Patienten“ Covid Grund des Krankenhausaufenthalts

29.1. Auszugsweise Dokumentation der Redebeiträge im BT zur Impfpflicht und Faktencheck (multipolar)

28.1. Nieders. Gesundheitsministerin Behrens (SPD) fordert, zweifach Geimpften Verdienstausfall für Quarantäne zu streichen

28.1.   Lauterbach kündigte am 26.1. im BT 5000 Omikron-Intensivpatienten an. (Abo) Ich wette dagegen.

27.1. Katalonien beendet 3G wegen fehlendem Nutzen

27.1. In Dänemark und England fallen ab 1.2. bzw. heute fast alle Corona-Beschränkungen, trotz z.T. rekordhoher „Infektions“-Zahlen

26.1.  42 Mio. mehr Impfzertifikate als verabreichte Impfdosen in Deutschland

25.1. Perfide Ausgrenzung Jugendlicher gegen Stiko-Empfehlung: Beim Intelligenzbestienverein Mensa dürften nur geimpfte Jugendliche mit auf die angebotenen Freizeiten

25.1. Corona-Strategie für Schulen: Podcast mit Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (gegen zu dichte und schlecht sitzende FFP2-Masken und wirkungslose Luftreiniger)

25.1. Justizminister Buschmann sagt bei Anne Will: Seine Oktober-Ankündigung „absolutes Ende aller Maßnahmen am 20. März“ war zukunftsbezogen und daher völlig unverbindlich

25.1. Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) fordert Strategiewechsel in der Corona-Politik (Link funktioniert nicht mehr).

24.1. British Medical Journal fordert in Editorial Offenlegung der Rohdaten der Impfstofftests

24.1. Wahnsinn mit Methode in Berlin: 6 Monate Genesenenstatus in Gastronomie, 3 Monate in ÖPNV und natürlich 6 Monate im Bundestag

24.1.  Impfdruck auf Kinder entgegen Stiko-Empfehlung: Beim DSW-Triathlon müssen Teilnehmer ab 13 J. geimpft sein

23.1.  Johnson & Johnson bezweifelt, dass PEI-Entscheidung zu Janssen-Impfstoff mit EU-Recht vereinbar ist

Print Friendly, PDF & Email