Abo und Kontakt

Absicherung gegen Web-Zensur

Leider wird es zunehmend üblich, das Webseiten zwangsweise vom Netz genommen werden. Ich empfehle daher, dass Sie wo möglich, einen E-Mail-Newsletter ihrer Lieblingswebseiten abonnieren. Dann können Sie, falls es eine von diesen trifft, per E-Mail blockierte Inhalte bekommen oder auf alternative Webseiten hingewiesen werden, wo Sie diese Inhalte finden können.

Newsletter

Sie können sich mit Link und einer kurzen Vorschau per E-Mail informieren lassen, wenn ich neue Texte auf die Webseite stelle. (Für Englische Beiträge gibt es eine separate Mailing-Liste, zu der Sie sich auf den englischen Seiten anmelden können.) Die Email-Adressen werden auf einem Server in Deutschland zum alleinigen Zweck des Newsletterversandes gespeichert. Durch einfaches Klicken auf “unsubscribe” am Ende jeder Mail können Sie sich schnell und einfach wieder abmelden.
Zur Anmeldung nutzen Sie bitte die Eingabe in der rechten Seitenleiste.

RSS-Feed

Der RSS-Feed der Seite lautet:
https://norberthaering.de/feed/rss

Telegram

t.me/norberthaeringde

Twitter

@norberthaering

Kontakt

Zuschriften bitte an [vorname].haering[at]posteo.de

Informationen, die noch nicht allgemein bekannt sind, und Kommentare sind willkommen und werden alle gelesen, solange sie nicht zu lang sind. Alle Kommentare zu beantworten, vor allem in eigentlich gebotener Ausführlichkeit, schaffe ich allerdings nicht. Viele der exklusiven Informationen auf diesem Blog verdanke ich Hinweisen von Leserinnen und Lesern, für die ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte.

Um Ihnen unnötige Arbeit zu ersparen, hier der Hinweis. Videos schaue ich mir nur an, wenn wichtige Personen des Zeitgeschehens oder Offizielle darin etwas Berichtenswertes sagen, nicht wenn jemand in dem Video über Vorgänge in der Welt aufklärt oder diese kommentiert. Anregungen, dass ich zu diesem oder jenem wichtigen Thema recherchieren sollte, sind gut gemeint, aber nicht hilfreich. Themen über die ich recherchieren könnte, wenn ich Zeit hätte, gibt es mehr genug.