Spaßige Aktion gegen den Autobahnraub am Donnerstag

Das Netzwerk Gemeingut in BürgerInnenhand macht morgen aus Anlass der letzten Sitzung der ministeriumsinternen Lobbygruppe zum organisierten Autobahnraub eine originelle Aktion und hat dazu foglende Presseeinladung verschickt: wir laden Sie herzlich ein, am Donnerstag, dem 26.02.15. von 08:00 bis 08:30 Uhr über die Aktion „Gabriel stoppen: Kein Ausverkauf unserer Infrastruktur an Versicherungen und Banken!“ zu berichten. Die Aktion findet am Eingang zum Bundesministerium für Wirtschaft (Scharnhornstr. 35, 10115 Berlin) statt. 


Uhrzeit/Ablauf: 

08:00 – 08:15 Uhr – Empfang der Mitglieder der Kommission
08:15 – 08:30 Uhr – Öffentlichkeitswirksames Aktionstheater


Wir werden ein Willkommens-Tor (3×4 Meter) aufbauen. Durch einen “Geheimhaltungsvorhang” können Lobbyisten der Finanzindustrie zu der Sitzung gelangen. Der Termin eignet sich für Fotos und Filmaufnahmen.

Anlass der Aktion ist die letzte Sitzung der von Gabriel einberufenen ÖPP-Expertenkommission, die am Ort der Aktion zu dieser Zeit beginnt. Im Rahmen der Aktion werden wir die Geheimhaltungspraxis der Kommission kritisieren und die Forderung an Minister Gabriel stellen, die Infrastrukturprivatisierung zu stoppen.