Dank für Griechenland-Berichte

Sehr geehrter Dr. Häring, ich möchte Ihnen aufrichtig danken für die Berichterstattung zum Thema Griechenland (Das gilt natürlich auch für diverse andere Themen: Autobahnraub,…). Denn anscheinend sind praktisch alle Medien in Deutschland auf den Anti-Griechenland Kurs eingeschwenkt. Wenn ich mir die ARD-Tagesthemen(, die ich eigentlich sehr schätze) ansehe, gewinne ich den Eindruck, dass die Griechen auf Kosten des restlichen Europas maximal profitieren wollen und nur

 unverschämte Forderungen stellen, ohne Gegenleistungen zu bringen. Ich habe auch noch nirgends, außer von Ihnen gelesen, dass die berühmten Putzfrauen aufgrund eines Verfassungsgerichtsurteils wiedereingestellt werden, oder dass Renten nur bis zum Existenzminimum aufgestockt werden sollen. Alles kleine Details, die gerne unter den Tisch fallen, aber alles verändern. Das schlimmste ist ja, dass der durchschnittliche deutsche Bürger die Nachrichten sieht und denkt ” Solche Idioten, die Griechen, denen würde ich keinen Cent geben”. Deshalb bin ich froh, wenigstens von Ihnen auch einmal die andere Seite beleuchtet zu bekommen.
Mit freundlichen Grüßen, Florian Buschek