Kurz gemeldet

8.12. Justizskandal? Ronald Welkl, ein Arzt, der in zweiter Instanz wegen Maskenattesten zu 1J. Haft a.B. und 50.000€ Geldstrafe verurteilt wurde und in Revision geht, richtet per Video einen Appell an Richter, Staatsanwälte und Schöffen in Deutschland, bei solchen Verfahren die Studienlage zum (fehlenden) Nutzen der Masken und gesundheitlichen Beeinträchtigungen für die Träger nicht länger auszuklammern. Plus Spendenkonto.
8.12. Impfnötigung: Der US-Kongress hat am 7.12. die Impfpflicht im Militär aufgehoben. In Deutschland gilt sie weiter, trotz zugegebener Sinnlosigkeit, weil charakterlose Ampel-Parlamentarier und -Regierende lieber Grundrechte begründungslos weiter vorenthalten, als sich die Mühe zu machen und die Blöße zu geben, eine früher getroffene Entscheidung zu revidieren. | Mehr Kurzmeldungen

Buchkritik: „Psychologie des Totalitarismus“ oder vielleicht doch eher Verschwörung der Totalitären?

5. 12. 2022 | Schon die englische Ausgabe von Mattias Desmets Buch „The Psychology of Totalitarianism“, das im Februar in deutscher Übersetzung erscheinen wird, hat beträchtlichen Eindruck im Lager der Kritiker der autoritären Corona-Politik gemacht. Desmet liefert wertvolle Einsichten, die helfen zu verstehen, was vor sich gegangen ist und teilweise noch geht. Aber er errichtet auch eine sehr bedenklichen Tabuzone, die zu kritischen Fragen über seine Motive einlädt.

mehr

Eine staatliche Zensur findet statt – der Nachweis ist da

Hören | 2. 12. 2022 | Staatlich und halbstaatlich finanzierte Faktenchecker und andere behaupten, die sozialen Medien würden nicht zensiert, weil Zensur nur sei, was vom Staat ausgeht, nicht was private Medienplattformen unternehmen. Doch inzwischen ist bewiesen, dass Staaten direkt am Zensurprozess beteiligt sind. Das wirft ein besonderes Licht auf die Kampagne gegen den neuen Twitter-Eigner Elon Musk, der die Zensur auf gesetzwidrige Inhalte beschränken will.

mehr

Ethikratsvorsitzende Buyx dankt Kindern und Jugendlichen statt sich zu entschuldigen

2. 12. 2022 | Henry Mattheß | Der Deutsche Ethikrat unter Leitung seiner Vorsitzenden Prof. Dr. med. Alena Buyx betätigte sich mit der Mehrheit seiner Mitglieder über zweieinhalb Jahre als aktiver Fürsprecher der deutschen Corona-Politik und deren Maßnahmen. Am 28.11. präsentierte die Vorsitzende eine Ad-hoc-Empfehlung über die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen „in und nach gesellschaftlichen Krisen“ und forderte „großen Dank und Respekt“ für deren „Solidaritätsleistung“. Eine Entschuldigung verweigerte sie ausdrücklich. mehr

Die EU will unsere Gesundheitsdaten zur Ware machen und uns die Möglichkeiten nehmen, dem zu widersprechen

Hören | 1. 12. 2022 | Mit einem der Öffentlichkeit viel zu wenig bekannten Verordnungsentwurf zum „europäischen Raum für Gesundheitsdaten“ will die EU-Kommission uns jede Möglichkeit nehmen, der Weitergabe unserer Gesundheits- und Krankheitsdaten für kommerzielle Zwecke zu widersprechen. Wenn diese Verordnung in Kraft tritt, werden sämtliche (Schein-)Debatten um Opt-In und Opt-Out zur elektronischen Patientenakte in Deutschland Makulatur.

mehr

1 2 3 4 5 260