BR-Faktenfuchs bewirbt sich um saure Propaganda-Zitrone 2023

29. 05. 2023 | Für den Bayerischen Rundfunk (BR) hat Faktenfüchsin Sophie Rohrmeier herausgearbeitet, dass „Snowden und Assange Puzzle-Teile des Antiamerikanismus“ sind, aber auch betont, dass „nicht ALLE, die sich für Pressefreiheit oder Menschenrechte einsetzen oder für die Belange von Julian Assange und Edward Snowden, prorussischer Propaganda verfallen sind“. Nun wissen wir, dass nicht die menschenrechtswidrige Verfolgung und Folter von Julian Assange durch die Regierungen der USA und Großbritannien das Problem sind, oder die globale Überwachung durch US-Geheimdienste, die Snowden aufgedeckt hat. Nein, das Problem sind Menschen, die auf diese schwarzen Flecken der selbsternannten Menschenrechtschampions hinweisen. |

Die Clearingstelle Medienkompetenz ist eine Schande für die Deutsche Bischofskonferenz

21. 05. 2023 | Von einer christlichen Organisation erwartet man eigentlich nicht, dass sie den Menschen ein Online-Portal empfiehlt, in dem der nationalsozialistische Gräuel verharmlost wird, in dem Menschen mit anderen politischen Ansichten routinemäßig als Nazis beschimpft werden, gehetzt und gelogen wird, dass sich die Balken biegen. Doch die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz tut es.

mehr

Ein Video in dem Gysi sagt, das Besatzungsstatut gelte noch, und ein Wissenschaftler, der das bestätigt

19. 05. 2023 | Am 16.5. hatte ich im Beitrag „Das Bildungsministerium lässt Jugendliche zu Kämpfern gegen Verschwörungstheorien ausbilden“ indirekt auf ein Video aus dem Jahr 2013 verlinkt, in dem der Linken-Politiker Gregor Gysi sagte, das Besatzungsstatut gelte noch. Laut Hinweis eines Lesers war das Video am 16. 05. nach Veröffentlichung meines Beitrags noch online, am 17.5., als er es in weiser aber zu später Voraussicht sichern wollte, nicht mehr. | Nachtrag: Es gibt andere Fundstellen für das Video und den Text des Interviews.

mehr

Das Bildungsministerium lässt Jugendliche zu Kämpfern gegen Verschwörungstheorien ausbilden

16. 05. 2023 | Bezahlt vom FDP-geführten Bundesbildungsministerium und der Zeitbild-Stiftung sollen 50 Jugendliche ab 14 Jahren zu Leitern von Workshops ausgebildet werden, in denen sie Gleichaltrige gegen Verschwörungstheorien impfen. In Anbetracht des meist demagogischen Gebrauchs des Begriffs, muss man das als weitere Eskalationsstufe in einem Propagandafeldzug gegen Oppositionelle betrachten. Es gibt bedenkliche Bezüge zu einer EU-Nato-Kampagne zur Indoktrination von Kindern.

mehr

Landesregierung und Bildungsbehörde verschwenden viel Geld für dilettantische Verschwörungs-Aufklärung

8. 05. 2023 | Das im Mai 2022 eingerichtete Hessische Präventionsnetzwerk gegen Verschwörungserzählungen und Desinformation wird zum teuren Flop. Sein „zentraler Baustein“, das Internet-Portal Der Fabulant, das vom Hessischen Innenministerium und der Bundeszentrale für politische Bildung mit viel Steuergeld gefördert wurde, ist dilettantisch gemacht und findet kein Interesse bei der Zielgruppe. Das Projekt ist Teil einer breit anglegten, massiven Zweckentfremdung von Steuergeld für getarnte Propaganda.

mehr

WHO-Video zum Pandemieende zeigt, dass die Organisation irreparabel korrumpiert ist

7. 05. 2023 | Mit einer Videoansprache hat der Generalsekretär der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros, seine Lehren aus der gerade von der WHO für beendet erklärten Pandemie gezogen. Die Lehre, die ich aus diesem Ausbund an Heuchelei und Verzerrungen ziehe, ist, dass die WHO nicht mehr reformierbar ist. Sie gehört abgeschafft und durch eine Organisation ersetzt, die nicht den Wünschen der Pharmabranche untertan ist.

mehr

Deutschlandfunk bewirbt Anleihe zur Einflussnahme auf Medien und verheimlicht, wer dahintersteht

Update 7.9 | 4. 05. 2023 | Der Deutschlandfunk hat unter dem Titel „Mit Anleihen die Pressefreiheit stärken“ kaum verhohlen für ein Wertpapier des „niederländischen Unternehmens“ Pluralis geworben. Pluralis ist ein Investmentvehikel, hinter dem sich ein dominierender Einfluss des Milliardärs George Soros verbirgt. Das verschweigt der Sender. Den Erlös investiert Pluralis in „erhebliche oder kontrollierende Beteiligungen“ an Medienhäusern in Ländern mit „rechtsnationalen“ Regierungen.

mehr

1 5 6 7 8 9 10 11 12 13 41