Chat-Verlauf von AP-Reportern vor Russenraketen-Falschmeldung wirft brisante Fragen auf

26. 11. 2022 | Von der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) ging eine Meldung um die Welt, wonach zwei von Russland abgefeuerte Raketen in Polen eingeschlagen seien und dort zwei Menschen getötet hätten. Es handelte sich aber um von der Ukraine abgeschossene Raketen. Der angeblich verantwortliche Redakteur wurde von AP gefeuert. Der Chatverlauf zwischen AP Journalisten lässt es jedoch so aussehen, als träfe den gefeuerten Journalisten die geringste Schuld. Hochrangige Geheimdienstler und AP-Verantwortliche werden gedeckt.

mehr

Weltwirtschaftsforum, FTX, Ukraine: eine zu peinlich gewordene Verbindung

15. 11. 2022 | Die zusammengebrochene Kryptobörse FTX hat als Sammelstelle für Hilfsgelder in Kryptowährung für die Ukraine gedient. Manche vermuten auch, dass auf diesem Weg Geld für andere Empfänger gewaschen wurde. Durch den Zusammenbruch soll die Ukraine Milliarden Dollar verloren haben. Interessant ist, dass das zuständige ukrainische Digitalisierungsministerium und FTX beide eine enge Verbindung zum Weltwirtschaftsforum hatten.

mehr

Frankfurter Behörden verhängen willkürliche Seuchenmaßnahmen und äußern sich nicht dazu

Ergänzt um Antwort auf Anfrage7. – 9. 05. 2022 | In Hessen gilt seit 29. März die Corona-Basisschutzverordnung, die nur noch für Verkehrsmittel und Gesundheitseinrichtungen eine Maskenpflicht vorsieht. Trotzdem verlangen das Frankfurter Bürgeramt und andere städtische Einrichtungen von allen, die Zutritt wollen oder haben müssen, dass sie sich maskieren. Eine Rechtsgrundlage für dieses seuchenpolitische Agieren der Stadt fehlt. Anfragen dazu werden nicht beantwortet.

mehr

Realsatire um „Big Brother Awards unter 2G+“ wird noch lustiger und Digitalcourage macht offenbar doch keinen Rückzieher (korrigiert)

28. 04. 2022 | Vor vier Monaten verlieh die Bürgerrechtsorganisation Bits of Freedom in den Niederlanden Gesundheitsminister Hugo de Jonge den Big Brother Award für die Einführung des Covid Passes, lobte aber die Verschiebung der Einführung von 2G. Ihre deutsche Schwesterorganisation Digitalcourage will dagegen – wie berichtet – ihre morgigen Big Brother Awards unter den scharfen Zugangsbeschränkungen 2G+ verleihen. Anders als ich zuerst berichtete, hat man es sich offenbar doch nicht anders überlegt.

mehr

Wie die Regierung mit ihrer Definition von „geimpft“ die Öffentlichkeit täuscht

6. 10. 2021 | Sei geimpft und Du darfst in jede Veranstaltung, auch ohne Test. Das sagen die 2G- und 3G-Regeln, die die Bundesregierung mit einer „COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung“ unterfüttert hat. Um kein Augenmerk darauf zu lenken, dass auch Geimpfte erkranken und infektiös werden können, und den Impfanreiz nicht zu reduzieren, wird „geimpft“ in der Verordnung ausgesprochen eigenwillig definiert.

mehr

Link zum Arte-Film von 2009: „Profiteure der Angst“

6. 12. 2020 | Im Jahr 2009 änderte die WHO die Pandemiedefinition und umgehend wurde das genutzt um eine Schweinegrippe-Pandemie auszurufen und hunderte Millionen unnütze Impfdosen zu verkaufen. Darüber gibt es eine Arte-Rportage, die im Lichte der derzeitigen Entwicklungen sehr interessant ist. Bemerkenswert insbesondere der WHO-Manager, dem zur geänderten Pandemie-Definition nur einfällt, jetzt sei das halt so, vor der nächsten Pandemie müssen man vielleicht mal prüfen, ob die neue Definition sinnvoll sei. Auch Drosten und Wodarg treten auf, damals noch ziemlich einig. Der Link zum Arte-Film „Profiteure der Angst“ führt zu Youtube mit den dortigen Nutzungsbedingungen.

1 2 3 4 5 9