Auch ein Statement zur Nicht-Leistung der Medien

Die Übersetzung der wichtigsten Teile der Reden von Yanis Varoufakis, mit denen er der Eurogruppe seinen Vorschlag für einen Kompromiss ausführlich und verständlich darlegte, hat laut Zählung meines Webhosters in eineinhalb Tagen 14.000 Leser gefunden. Ein gutes Drittel muss man wohl wegen Doppelzählung abziehen.  Bleiben immer noch rund 10.000 Leute, die keine bessere Quelle als einen Blogger hatten, um zu erfahren, was Varoufakis will. Wenn Wolfgang Schäuble nicht müde wird zu

mehr

Öffentliche Gewalt

Von Fritz Glunk. Die Antwort auf Brechts Frage, wohin denn die Staatsgewalt des Volkes gegangen sei, liegt immer offener zutage.. Sie ist heute dort, wo sich schon manche Politiker gern aufhalten: in der privaten Wirtschaft. Nicht nur in einem Unternehmen, etwa Gazprom, oder einem Verband wie dem der Automobilindustrie, sondern, dem Himmel näher, in einem Gebilde mit dem unübersetzbaren Namen „Governance”. Das heißt nicht „Regierung”. Das würden wir ja verstehen. Eine Regierung

mehr

Das sind die verrückten Ideen der Griechen, die Schäuble so auf die Palme bringen

Die Reden mit den Vorschlägen des griechischen Finanzministers Varoufakis auf den Eurogroup-Treffen am 11. und 16. Februar mit seinen Vorschlägen für eine neues Reform- und Sanierungsprogramm sind mit weiteren Dokumenten im Internet einsehbar. Dort kann man die verrückten Vorschläge des Griechen nachlesen, die es unserem Finanzminister unmöglich machen zuzustimmen und ihn zwingen, es auf ein Zerbrechen der Währungsunion ankommen zu lassen.

mehr

Brief aus Athen: Druck auf Athen oder Druck für die Eurogruppe?

Von Markus Barth, Athen. Natürlich beherrscht der vorzeitige Abruch der Gespraeche bei der gestrigen Eurogroup-Sitzung in Brüssel die Schlagzeilen der griechischen Presse. „Brutaler Zusammenprall“ titelt Ethnos, „Ultimatum der Eurogroup“ schreibt die konservative Kathimerini, „Die Verhandlungen gehen in die Verlängerung“ ist der Aufmacher von Ta Nea. Kaempferisch gibt sich die linke Efimerida ton Syntakton: „Griechenland im Wiederstand“ ist der mehr

Wer gewinnt, wenn der Euro zum Nord-Euro mutiert? – Berlin

Was bezweckt wohl die Bundesregierung damit, dass sie eine Vereinbarung mit der griechischen Regierung beim gestrigen Finanzministertreffen in letzter Minute verhindert hat, obwohl die EU-Kommission ein Kommuniqué vorbereitet hatte, dem der griechische Finanzminister zustimmen wollte?  Es soll auch die Unterstützung des EZB-Präsidenten gehabt haben. In einer Pressekonferenz nach dem Scheitern der Verhandlungen erklärt Varoufakis (Video 12 min) ,welche großen Zugeständnisse seine Regierung

mehr

Die Puzzleteile im Autobahnraub fügen sich zusammen

Die Regierungspläne zur privaten Finanzierung des Autobahnbaus, die am 11. Februar noch ohne Verweis auf irgendwelche Kommissionen an die Presse geleaked wurden, stellen sich nun immerhin halboffiziell als eng verbunden mit der Arbeit einer Kommission „Stärkung von Investitionen in Deutschland“  im SPD-geführten Wirtschaftsministerium heraus. Wie zum Beispiel FAZ.NET am 15.2. schreibt, liegt einer Reihe von Medien ein Zwischenbericht dieser mit hochrangigen Finanzvertretern

mehr

1 147 148 149 150 151 152 153 154 155 171