profilbild

________________

Norbert Häring ist seit 1997 Wirtschaftsjournalist. Vorher arbeitete der promovierte Volkswirt einige Jahre für eine große deutsche Bank. Er engagiert sich in der World Economics Association für eine weniger einseitige und dogmatische Ökonomik. Er ist Träger des Publizistik-Preises der Keynes-Gesellschaft und des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises von getAbstract (Ökonomie 2.0).

Lebenslauf

Migration

Wie Bertelsmann für das Weltwirtschaftsforum die Willkommenskultur in Deutschland etablieren half - Teil 1 13.12.2018
Sind No-Border-Linke Lakaien des Kapitals? Kommentar zu einem Text von Michael Wendl 11.12.2018
Wie Seehofer und Merkel mit ihrem Sommertheater zur Migration die Deutschen zum Narren hielten 27.11.2018
Erst will die Regierung den Migrationspakt annehmen und gleich darauf ein Einwanderungsgesetz, das ihm widerspricht 22.11.2018
Die Diskussion in der Linken um den Migrationspakt kommt in Gang – sie ist ziemlich schmutzig 14.11.2018
Meine Antwort auf die Kritik von Jules El-Khatib, Sofia Leonidakis, Niema Movassat, und Igor Gvozden von der Linken an meinem Sargnagel-Text 13.11.2018
Linke, die gern Erfüllungsgehilfen des Kapitals sein wollen - aber bitte mit Haltung (mit Nachtrag zu Telepolis) 12.11.2018
Wie Regierung und Tagesschau den Migrationspakt schönlügen und die "Faktenfinder" nicht einmal suchen 02.11.2018
Das Migrationsabkommen in ARD und ZDF, bzw. NICHT in ARD und ZDF 28.10.2018
Das Migrationsabkommen als letzter Sargnagel für die linken Parteien 24.10.2018
Wozu sich Deutschland mit dem UN-Migrationsabkommen wirklich verpflichtet und was das Weltwirtschaftsforum damit zu tun hat 19.07.2018
Nach Jakob Augstein jetzt auch Rainer Hank: Sozialstaat ist voll Nazi 16.07.2018
Warum Migration gut fürs Geschäft ist: Das Weltwirtschaftsforum und die Willkommenskultur 05.03.2018
Politico veröffentlicht Plädoyer für Wiedereinführung der Sklaverei 16.02.2018
Diskussion mit einem radikalen Wagenknecht-Kritiker über Grenzen für Kritik, offene Grenzen und offene Haustüren 21.10.2017
"Wir schaffen das" meint alle bis 56.000 Euro Einkommen - Besserverdiener und Beamte brauchen nicht mitmachen 11.08.2016
Nach Würzburg und Ansbach muss die Flüchtlingspolitik enttabuisiert werden - zum Wohle der Flüchtlinge (Mit Nachtrag 5.8.) 27.07.2016
Warum wir nicht alle "Flüchtlinge" einlassen und integrieren können und dürfen (Neufassung) 10.01.2016
Aktualisiert: Köln als Fanal für Radikalisierung und Glaubwürdigkeitsverlust durch politische Über-Korrektheit 05.01.2016
Meine Antwort auf die Kritik von links an meiner Neujahrsgegenansprache 03.01.2016