Seehofer droht Corona-Demonstranten mit dem Verfassungsschutz

1.12.2020 | Bundesinnenminister Horst Seehofer hat im Interview mit dem Handelsblatt demonstrierenden Kritikern der Corona-Politik der Regierung mit dem Verfassungsschutz gedroht. Unter der Überschrift „Seehofer warnt Corona-Leugner: ‚Gegen schwere Bedrohungen müssen wir vorgehen’“ berichtet die Zeitung dass der Innenminister besonders die „Querdenken“-Bewegung ins Auge gefasst habe.

Gefragt, ob wir es als offene Gesellschaft aushalten müssen, dass Verschwörungstheorien zum Coronavirus  über soziale Netzwerke wie Youtube oder Facebook Millionen von Bürgern erreichen, warnte Seehofer:

Ich sehe die Verbreitung von Desinformation und Verschwörungstheorien über die Coronakrise mit Sorge. Sie leistet radikalen Kräften Vorschub und ist geeignet, die demokratische Willensbildung zu manipulieren.

Auf die Gefahr angesprochen, dass Rechtsextreme ihre Thesen in der Bevölkerung verbreiten, sagte der Innenminister:

(Es) beunruhigt mich, dass Rechtsextremisten, Reichsbürger und Verschwörungsideologen zusammen mit Impfgegnern und Corona-Kritikern demonstrieren. Jeder muss sich selbst prüfen, mit wem er paktiert. Die Sicherheitsbehörden haben einen genauen Blick darauf, was sich da entwickelt hat.

Das ganze Interview lesen Sie auf Handelsblatt Online (möglicherweise nur nach Abschluss eines Probe-Abos).

Print Friendly, PDF & Email