Schönes neues Geld (2018)

Untertitel: “PayPal, WeChat, Amazon Go – Uns droht die totale Kontrolle” vertieft und erweitert “Die Abschaffung des Bargelds”. Es vervollständigt die Motivationen der internationalen Kampagne zur Abschaffung des Bargelds um den Datenhunger der amerikanischen IT-Konzerne. Es geht weiter zurück in die Vergangenheit, als die US-Regierung zusammen mit den in der Better Than Cash Alliance zusammengeschlossenen Finanz- und IT-Konzernen die Global Partnership for Financial Inclusion der G20 gründete, als Tarnorganisation zur koordinierten Bargeldbeseitigung. An Beispielen wie Indien und Kenia zeige ich, wie pseudo-philantropische Konzerne, Weltbank und IWF Entwicklungsländern die Anti-Bargeld-Strategie aufnötigen, während bei uns langsam und verdeckt gearbeitet wird. Ich stelle den Zusammenhang zwischen der Anti-Bargeld-Kampagne und einer verwandten Kampagne zur Erfassung aller Menschen in zentralen oder vernetzten biometrischen Datenbanken her. (Inhaltsverzeichnis und die ersten 20. Seiten als Leseprobe finden Sie hier, das Kapitel “Der Weg zur totalitären Silicon-Valley-Weltwährung hier.) Das Buch erschien auch auf chinesisch, koreanisch und vietnamesisch. Campus. 19,95 Euro. 256 Seiten. ISBN 9783593509143.

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen (2016)

Untertitel: “Der Weg in die totale Kontrolle” belege ich meine These, dass es eine internationale Kampagne zur Beseitigung des Bargelds gibt. Ich beschreibe die Motivation der Finanzbranche, diese Kampagne zu führen. Dazu erläutere ich ausführlich und hoffentlich leicht verständlich, warum Bargeld dem gemeingefährlichen aber sehr lukrativen Geschäftsmodell der Banken im Wege steht. Außerdem beschreibe ich, warum und wie ich das Gerichtsverfahren gegen den Hessischen Rundfunk auf Barzahlung des Rundfunkbeitrags auf den Weg gebracht habe, das es bis zum Europäischen Gerichtshof gebracht hat. Quadriga. Hardcover (2016) vergriffen. Taschenbuch (2018). 256 Seiten. 10- Euro. ISBN: 3404609735.

Markt und Macht (2010)

Das Buch “Markt und Macht: Was Sie schon immer über die Wirtschaft wissen wollten, aber bisher nicht erfahren sollten” war so etwas wie mein zweites Ökonomiestudium. Die einfache Lehrbuch-Ökonomik und diejenige der “führenden” politikberatenden Ökonomen  lässt sich nämlich so begreifen, dass alle Annahmen so gesetzt werden, dass Macht in fast all ihren Facetten, ausgeblendet oder an den Rand gedrängt wird. Nimmt man einen Blickwinkel ein, in dem Macht ein wichtiger Bestandteil der sozialen Beziehungen und eine wichtige Motivation der Akteure ist, dann sieht vieles ganz anders aus als in den Lehrbüchern. Das Dossier “Macht und Kontrolle” auf diesem Blog setzt meine Beschäftigung mit diesen Themen fort, über den engen ökonomischen Kontext hinaus. (Zusammen mit Niall Douglas schrieb ich auch eine englische Variante dieses Buches unter dem Titel “Economist and the Powerful“) Schäffer-Poeschel. 301 Seiten. 19,95 Euro. ISBN 978-3-7910-2986-3

Ökonomie 2.0 (2007)

Ökonomie 2.0Zusammen mit meinem damaligen Handelsblatt-Kollegen Olaf Storbeck schrieb ich “Ökonomie 2.0: 99 überraschende Erkenntnisse” , ein im Stil von “Freakonomics” gehaltenes Buch über Erkenntnisse der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung, das getAbstract mit dem deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2007 auszeichnete. Es wurde ins Englische, Japanische, Chinesische, Koreanische und Italienische übersetzt. Das Buch ist gut geschrieben und enthält tatsächlich viele interessante und überraschende Erkenntnisse, aber ich muss auch zugeben, dass ich aus heutiger Sicht eine Reihe dieser Erkenntnisse kritisch hinterfragen würde. Manche hängen allzu stark von nicht immer ganz plausiblen Annahmen ab. Andere sind vielleicht für Menschen, die von vorne herein kein ökonomistisches Weltbild hatten, nicht ganz so überraschend. Schäffer-Poeschel. 217 Seiten 14,95 Euro. ISBN 9783791026350

So funktioniert die Wirtschaft (2012)

So funktioniert die WirtschaftFür die “Best of Edition” der kleinen gelben “Taschenguides” des Haufe-Verlags schrieb ich “So funktioniert die Wirtschaft” , ein Ökonomie-Lehrbuch für ökonomisch interessierte, aber nicht vorgebildete Menschen, das auch bei Dozenten an Fachhochschulen recht beliebt zu sein scheint. So einfach wie möglich versuche ich darin unter anderem zu erklären, warum große Unternehmen mehr bezahlen als kleine, warum und für wen Inflation schädlich ist und warum manche Länder so viel reicher sind als andere. Haufe. 245 Seiten. 3,,99 Euro. ISBN: 978-3-648-02554-3.

 

Stimmt es, dass …? (2012)

Stimmt es ,dass?Von Anfang 2012 bis Sommer 2013 schrieb ich für das “Handelsblatt” eine (fast) tägliche Kolume unter diesem Titel. “Stimmt es dass, …? Respektlose Fragen zu Wirtschaft- ordnung und Wirtschaftskrise” ist eine Auswahl der aus meiner Sicht wichtigeren und zeitloseren der Kolumnen des ersten Jahres. Beispiele sind: Stimmt es, dass … die Banken ein staatlich gestütztes Schneeballsystem betreiben? … Griechenland gar nicht saniert werden soll? … eine Frauenquote ungeeignete Kandidatinnen an die Spitze bringt? … Vorstände wirklich, verdienen, was sie verdienen? Schäffer-Poeschel. 165 Seiten. 14,95 Euro.  978-3-7910-3269-6.