profilbild

________________

Norbert Häring ist seit 1997 Wirtschaftsjournalist. Vorher arbeitete der promovierte Volkswirt einige Jahre für eine große deutsche Bank. Er engagiert sich in der World Economics Association für eine weniger einseitige und dogmatische Ökonomik. Er ist Träger des Publizistik-Preises der Keynes-Gesellschaft und des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises von getAbstract (Ökonomie 2.0).

Lebenslauf
Wo der "Krieg gegen das Bargeld" tobt und warum wir es verteidigen sollten 13.05.2015
Wie die Notenbanken den Staat durch Bilanzierungstricks knapp halten 24.07.2016
Wie die EZB an den Banken vorbei Geld in Umlauf bringen könnte 05.03.2014
Warum Heiner Flassbeck Unrecht hat und Helikoptergeld besser wäre als noch mehr Geld in die Finanzbranche zu pumpen 05.03.2015
Warum die EZB Bargeld und Bankguthaben nicht gewinnmindernd als Verbindlichkeit buchen sollte 24.01.2015
Warum Deflation gefährlich ist, oder: Draghi doth protest too much 07.02.2014
Warum das heimliche Gelddrucken in Rom und Paris wichtig ist 20.12.2015
Von wegen deutsche Sparer leiden unter EZB-Politik 21.05.2017
Unkonventionelle Geldpolitik macht Arme ärmer und Reiche reicher 11.11.2014
TINA ist doof: 10 Wege für die EZB, Geld in Umlauf zu bringen ohne die Reichen noch reicher zu machen und die Armen den nächsten Crash ausbaden zu lassen 03.11.2014
Thomas Mayer: Die neue Ordnung des Geldes 15.10.2014
Thomas Mayer versteht Kreditgeld nicht 16.10.2014
STIMMT ES, DASS die lockere Geldpolitik auf Dauer gefährlich ist? 03.07.2014
STIMMT ES, DASS die EZB kein Helikoptergeld abwerfen darf? 03.07.2014
Stimmt es, dass der Leitzins der Europäischen Zentralbank irrelevant ist? 05.03.2014
Sparen macht reich, aber es ist keine soziale Tugend 12.02.2014
Re: Ben Bernanke empfiehlt Zentralbankschecks an alle Haushalte 05.09.2014
Randall Wray randalliert gegen "schuldenfreies" Geld 20.12.2015
Mitreden trotz Münchau (2) – Wie QE wirklich funktioniert 20.01.2015
Mitreden trotz Münchau – Wie QE wirklich funktioniert 17.01.2015