profilbild

________________

Norbert Häring ist seit 1997 Wirtschaftsjournalist. Vorher arbeitete der promovierte Volkswirt einige Jahre für eine große deutsche Bank. Er engagiert sich in der World Economics Association für eine weniger einseitige und dogmatische Ökonomik. Er ist Träger des Publizistik-Preises der Keynes-Gesellschaft und des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises von getAbstract (Ökonomie 2.0).

Lebenslauf

Erik Reinert: How Rich Countries Got Rich and Why Poor Countries Stay Poor (2008)

Für mich eines der besten Bücher der Entwicklungsökonomik. Der norwegische Wirtschaftshistoriker zeigt wie alle erfolgreichen Länder durch Merkantilismus und kluge Industriepolitik reich geworden sind und erst danach anfingen unbedingten Freihandel zu predigen, um die Leiter hochzuziehen, auf der sie nach oben gestiegen sind. Dabei bringt er dem

Leser auch die sehr reiche deutsche und kontinentaleuropäische wissenschaftliche Ökonomen-Tradition nahe, die weit vor Adam Smith begann, aber in der angelsächsisch dominierten Wirtschafts- und Dogmengeschichte fast völlig ausgeblendet wird.