EU-Parlament will Trichet nicht als EZB-Chefethiker und Draghi nicht als G30-Mitglied

Das EU-Parlament hat gestern eine Resolution verabschiedet, die die Europäische Zentralbank auffordert sicherzustellen, dass kein früherer Präsident Vorsitzender ihres Ethik-Ausschusses ist, und dass kein Direktoriumsmitglied gleichzeitig Mitglied einer Gruppe wie der G30 ist, in der Manager von EZB-beaufsichtigten Banken Mitglied sind.

Für alle, die mit den Diskussionen um die Rolle Jean-Claude Trichets als Vorsitzender des EZB-Ethikausschusses und Mario Draghis als G30-Mitglied nicht vertraut sind gibt es hier etwas Hintergrund:

Jean-Claude Trichet kann unmöglich Vorsitzender der EZB-Ethikkommission bleiben 21.1.2018

Für Draghi und den Kungelclub G30 wird es enger 9.7.2017

EZB verteidigt Draghis G30-Mitgliedschaft mit Auslassungen, Halbwahrheiten und falschen Behauptungen 19.11.2017

Gedanken zu den nötigen Konsequenzen in Großbritannien gibt es hier:

Mario Draghi, die G30 und das sonderbare Schweigen der britischen Presse zu Mark Carney 20.1.2018

[7.2.2018]

profilbild

________________