profilbild

________________

Norbert Häring ist seit 1997 Wirtschaftsjournalist. Vorher arbeitete der promovierte Volkswirt einige Jahre für eine große deutsche Bank. Er engagiert sich in der World Economics Association für eine weniger einseitige und dogmatische Ökonomik. Er ist Träger des Publizistik-Preises der Keynes-Gesellschaft und des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises von getAbstract (Ökonomie 2.0).

Lebenslauf

In eigener und fremder Sache

Viele Leser haben angeboten, für die Analysen und Informationen auf diesem Blog einen Obulus zu entrichten. Ich muss und will aber kein Geld damit verdienen, sondern etwas bewirken und bewegen, was mir wichtig ist. Dabei können Sie mir nun helfen. Es geht um den Schutz unserer Privatsphäre und Freiheit.

Max Schrems hat eine Organisation namens noyb gegründet (None of your business/Das geht dich nichts an). Sie hat sich die „„effektive und strategische Durchsetzung der Regelungen der „EU-Datenschutzgrund-VO“ (DSGVO)“ zum Ziel gemacht. Dies will er unter anderem mit „informellen Mahnungen, Beschwerden, Musterverfahren oder Sammelklagen gegen Unternehmen“ erreichen. Er sammelt derzeit per Crowdfunding Geld für dieses Vorhaben. Die Kampagne läuft noch bis Ende Januar und es fehlen noch 50.000 Euro der zu erreichenden 250.000 Euro. Max Schrems hat bewiesen, dass er es kann. Er hat mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof das Safe-Harbour-Datentransfer-Abkommen zwischen der EU und den USA gekippt. Ich denke, er hat das Zeug dazu, die großen internationalen Datenkraken, die bisher unser Datenschutzrecht einfach ignorieren, in die Schranken zu weisen.

Wenn Ihnen dieser Weblog etwas wert ist, und Sie etwas Kleingeld übrig haben, unterstützen Sie damit bitte noyb. Wenn Ihnen der Datenschutz zusätzlich am Herzen liegt, dürfen Sie natürlich dafür gern noch etwas drauflegen.

Hier der Link zum Crowdfunding.

Hier ein Bericht auf Deutsch über die Kampagne.

[18.1.2018]